Wissenschaft


Beiträge aus Wissenschaft und Forschung zum Thema konservierende Bodenbearbeitung

05./06. Dezember 2007 – Fachtagung in Bonn

Auf einer Fachtagung in Bonn referierte Prof. Dr. N. Lütke Entrup und Dr. F.-F. Gröblinghoff, Fachhochschule Südwestfalen, Fachbereich Agrarwirtschaft Soest zum Thema

Konservierende Bodenbearbeitung / Direktsaat als strategisches Element des Erosionsschutzes und der Verbesserung der ökonomischen Effizienz von Pflanzenbausystemen Fachtagung in Bonn

PDF-Dokument Zurück zur Wissenschaft

Ein Beitrag von Prof. Dr. N. Lütke Entrup und Dr. F.-F. Gröblinghoff, chbereich Agrarwirtschaft Soest zum Thema Konservierende Bodenbearbeitung / Direktsaat als strategisches Element des Erosionsschutzes und der Verbesserung der ökonomischen Effizienz von Pflanzenbausystemen – Ein Beitrag von Prof. Dr. N. Lütke Entrup und Dr. F.-F. Gröblinghoff, chbereich Agrarwirtschaft Soest zum Thema Konservierende Bodenbearbeitung / Direktsaat als strategisches Element des Erosionsschutzes und der Verbesserung der ökonomischen Effizienz von Pflanzenbausystemen – 

Ulrich Dewald in „bild der wissenschaft online“

In einem Onlinebeitrag berichtet Ulrich Dewald in „bild der wissenschaft online“ zum Thema

Ackerbau ohne Pflug schont die Umwelt Dewald

Zum Beitrag Zurück zur Wissenschaftin „bild der wissenschaft online“ Ackerbau ohne Pflug schont die Umwelt in „bild der wissenschaft online“ Ackerbau ohne Pflug schont die Umwelt  in „bild der wissenschaft online“ Ackerbau ohne Pflug schont die Umwelt in „bild der wissenschaft online“ Ackerbau ohne Pflug schont die Umwelt  in „bild der wissenschaft online“ Ackerbau ohne Pflug schont die Umwelt in „bild der wissenschaft online“ Ackerbau ohne Pflug schont die Umwelt  in „bild der wissenschaft online“ Ackerbau ohne Pflug schont die Umwelt in „bild der wissenschaft online“ Ackerbau ohne Pflug schont die Umwelt  in „bild der wissenschaft online“ Ackerbau ohne Pflug schont die Umwelt in „bild der wissenschaft online“ Ackerbau ohne Pflug schont die Umwelt  in „bild der wissenschaft online“ Ackerbau ohne Pflug schont die Umwelt in „bild der wissenschaft online“ Ackerbau ohne Pflug schont die Umwelt  in „bild der wissenschaft online“ Ackerbau oh

15./16. November 2001 – University of Evora

Auf der Tagung am 15./16. November 2001 in Evora hielten F. Tebrügge, Institut für Landtechnik, Justus-Liebig Universität Gießen und G. Basch (APOSOLO), University of Evora einen Vortrag zum Thema

The importance of conservation tillage with regard to the kyoto protocol Evora

Zum PDF-Dokument Zurück zur WissenschaftF. Tebrügge, Institut für Landtechnik, Justus-Liebig Universität Gießen und G. Basch (APOSOLO), University The importance of conservation – F. Tebrügge, Institut für Landtechnik, Justus-Liebig Universität Gießen und G. Basch (APOSOLO), University The importance of conservation – F. Tebrügge, Institut für Landtechnik, Justus-Liebig Universität Gießen und G. Basch (APOSOLO), University The importance of conservation – F. Tebrügge, Institut für Landtechnik, Justus-Liebig Universität Gießen und G. Basch (APOSOLO), University The importance of conservation – F. Tebrügge, Institut für Landtechnik, Justus-Liebig Universität Gießen und G. Basch (APOSOLO), University The importance of conservation – F. Tebrügge, Institut für Landtechnik, Justus-Liebig Universität Gießen und G. Basch (APOSOLO), University The importance of conservation 

01./05. Oktober 2001 – Madrid

Vom 01./05. Oktober 2001 fand der World Congress on Conservation Agriculture in Madrid statt. Das von Herrn Friedrich Tebrügge, Institut für Landtechnik, Justus-Liebig Universität Gießen verfasste Abstract zum Thema

Conservation tillage – Protection of soil, water and climate and influence on management and farm income Madrid

können Sie mit einem klick auf den Button nachlesen.

PDF-Dokument Zurück zur Wissenschaft

Tebrügge, Institut für Landtechnik, Justus-Liebig Universität Gießen Conservation tillage – Protection of soil, water and climate and influence on management and farm income – Tebrügge, Institut für Landtechnik, Justus-Liebig Universität Gießen Conservation tillage – Protection of soil, water and climate and influence on management and farm income – Tebrügge, Institut für Landtechnik, Justus-Liebig Universität Gießen Conservation tillage – Protection of soil, water and climate and influence on management and farm income – Tebrügge, Institut für Landtechnik, Justus-Liebig Universität Gießen Conservation tillage – Protection of soil, water and climate and influence on management and farm income – Tebrügge, Institut für Landtechnik, Justus-Liebig Universität Gießen Conservation tillage – Protection of soil, water and climate and influence on management and farm income – Tebrügge, Institut für Landtechnik, Justus-Liebig Universität Gießen Conservation tillage – Protection of soil, water and climate and influence on management and farm income – Tebrügge, Institut für Landtechnik, Justus-Liebig Universität Gießen Conservation tillage – Protection of soil, water and climate and influence on management and farm income – Tebrügge, Institut für Landtechnik, Justus-Liebig Universität Gießen Conservation tillage – Protection of soil, water and climate and influence on management and farm income

14. Mai 2007 – Prof. Dr. Karl Stahr an der Universität Hohenheim

Auf der Online-Plattform www.uni-protokolle.de wird über die Tagung am 14. Mai 2007 an der Universität Hohenheim berichtet.

Prof. Dr. Karl Stahr & Dr. Norbert Billen, Universität Hohenheim, Institut für Bodenkunde und Standortslehre äußern „Der Pflug lässt sich inzwischen problemlos durch Direktsämaschinen ersetzen, die die Samen ohne Ackerfurchen in die Pflanzenreste aus dem Vorjahr einsäen.

Klimaschutz durch Pflugverzicht stahr

Zum Online-Beitrag Zurück zur WissenschaftProf. Dr. Karl & Dr. Norbert Billen, Universität Hohenheim, Institut für Bodenkunde und Standortslehre Klimaschutz durch Pflugverzicht – Prof. Dr. Karl & Dr. Norbert Billen, Universität Hohenheim, Institut für Bodenkunde und Standortslehre Klimaschutz durch Pflugverzicht – Prof. Dr. Karl & Dr. Norbert Billen, Universität Hohenheim, Institut für Bodenkunde und Standortslehre Klimaschutz durch Pflugverzicht – Prof. Dr. Karl & Dr. Norbert Billen, Universität Hohenheim, Institut für Bodenkunde und Standortslehre Klimaschutz durch Pflugverzicht – Prof. Dr. Karl & Dr. Norbert Billen, Universität Hohenheim, Institut für Bodenkunde und Standortslehre Klimaschutz durch Pflugverzicht –

Beitrag von Alfred Berner in „Die Grüne“

In der Zeitschrift „Die Grüne“ wurde ein Beitrag von Alfred Berner, Robert Frei und Paul Mäder vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) in Frick AG zum Thema

Pflugverzicht im Biolandbau: Ja, aber… Berner

veröffentlicht. Ein Langzeitversuch zu reduzierter Bodenbearbeitung im Biolandbau zeigt Vorteile für die Bodenfruchtbarkeit bei Pflugverzicht. Eine Herausforderung ist aber die Unkrautbekämpfung. Zu dem zeigen biologischdynamische Präparate erstaunliche Effekte.

Zum PDF-Beitrag Zurück zur Wissenschaft

Ein Beitrag von Alfred Robert Frei und Paul Mäder, Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) in Frick AG Pflugverzicht im Biolandbau: Ja, aber… Zum Beitrag – Ein Beitrag von Alfred Robert Frei und Paul Mäder, Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) in Frick AG Pflugverzicht im Biolandbau: Ja, aber… Zum Beitrag

05./06. Dezember 2007 – Fachtagung in Bonn

Auf einer Fachtagung in Bonn referierte Prof. Dr. N. Lütke Entrup und Dr. F.-F. Gröblinghoff, Fachhochschule Südwestfalen, Fachbereich Agrarwirtschaft Soest zum Thema

Konservierende Bodenbearbeitung / Direktsaat als strategisches Element des Erosionsschutzes und der Verbesserung der ökonomischen Effizienz von Pflanzenbausystemen Fachtagung in Bonn

PDF-Dokument Zurück zur Wissenschaft

Ein Beitrag von Prof. Dr. N. Lütke Entrup und Dr. F.-F. Gröblinghoff, chbereich Agrarwirtschaft Soest zum Thema Konservierende Bodenbearbeitung / Direktsaat als strategisches Element des Erosionsschutzes und der Verbesserung der ökonomischen Effizienz von Pflanzenbausystemen – Ein Beitrag von Prof. Dr. N. Lütke Entrup und Dr. F.-F. Gröblinghoff, chbereich Agrarwirtschaft Soest zum Thema Konservierende Bodenbearbeitung / Direktsaat als strategisches Element des Erosionsschutzes und der Verbesserung der ökonomischen Effizienz von Pflanzenbausystemen – 

28. Juni.2000 – Zollikofen-Bern/Schweiz

In Zollikofen/Schweiz hielt Herr Friedrich Tebrügge, Institut für Landtechnik, Justus-Liebig Universität Gießen ein Referat zum Thema

Visionen für die Direktsaat und ihr Beitrag zum Boden-, Wasser- und Klimaschutz zollikofen

PDF-Dokument Zurück zur Wissenschaft Ein Beitrag von F. Tebrügge, Institut für Landtechnik, Justus-Liebig Gießen zum Thema Visionen für die Direktsaat und ihr Beitrag zum Boden-, Wasser- und Klimaschutz – Ein Beitrag von F. Tebrügge, Institut für Landtechnik, Justus-Liebig Gießen zum Thema Visionen für die Direktsaat und ihr Beitrag zum Boden-, Wasser- und Klimaschutz – Ein Beitrag von F. Tebrügge, Institut für Landtechnik, Justus-Liebig Gießen zum Thema Visionen für die Direktsaat und ihr Beitrag zum Boden-, Wasser- und Klimaschutz – Ein Beitrag von F. Tebrügge, Institut für Landtechnik, Justus-Liebig Gießen zum Thema Visionen für die Direktsaat und ihr Beitrag zum Boden-, Wasser

15 Jahre Bodenbearbeitungssysteme – Beitrag von Manfred Kirchner

Manfred Kirchner (Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen) berichtet über den Systemversuch Bodenbearbeitung Herleshausen – Willershausen – Wechselwirkung Bodenbearbeitung und Pflanzenschutzintensität

15 Jahre Bodenbearbeitungssysteme im Vergleich-Ergebnisse und Praxisbericht Manfred Kirchner

Zum PDF-Beitrag Zurück zur WissenschaftManfred (LandesbeSystemversuch Bodenbearbeitung Herleshausen – WillershausenWechselwirkung Bodenbearbeitung und Pflanzenschutzintensität trieb Landwirtschaft Hessen) 15 Jahre Bodenbearbeitungssysteme im Vergleich-Ergebnisse und Praxisbericht Manfred (Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen) Manfred Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen) 15 Jahre Bodenbearbeitungssysteme im Vergleich-Ergebnisse und Praxisbericht Manfred (Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen) Manfred(Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen) 15 Jahre Bodenbearbeitungssysteme im Vergleich-Ergebnisse und Praxisbericht Manfred (Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen) Manfred (Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen) 15 Jahre Bodenbearbeitungssysteme im Vergleich-Ergebnisse und Praxisbericht Manfred (Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen) Manfred (Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen) 15 Jahre Bodenbearbeitungssysteme im Vergleich-Ergebnisse und Praxisbericht Manfred (Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen)Manfred (Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen)
15 Jahre Bodenbearbeitungssysteme im Vergleich-Ergebnisse und Praxisbericht Manfred (Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen) Manfred Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen) 15 Jahre Bodenbearbeitungssysteme im Vergleich-Ergebnisse und Praxisbericht Manfred (Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen) Manfred(Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen) 15 Jahre Bodenbearbeitungssysteme im Vergleich-Ergebnisse und Praxisbericht Manfred (Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen) Manfred (Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen) 15 Jahre Bodenbearbeitungssysteme im Vergleich-Ergebnisse und Praxisbericht Manfred (Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen) Manfred (Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen) 15 Jahre Bodenbearbeitungssysteme im Vergleich-Ergebnisse und Praxisbericht Manfred (Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen)

Haben wir Ihr Interesse geweckt

Beantragen Sie noch heute die Aufnahme in die GKB.

LOGO_20

 

 

Kontakt

Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung e.V. (GKB) Hauptstr. 6 - 15366 Neuenhagen
(49) 03342 / 422 130
(49) 03342 / 422 131

 

 

Aktuelle Termine

Wenn Sie diesen Beitrag teilen möchten

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.