„DaLeA“ Dauerhafter Lebendmulch im Ackerbau – Projekt laufend


In Rheinland-Pfalz hat sich die Operationelle Gruppe (OG) „DaLeA“ – Dauerhafter Lebendmulch im Ackerbau – mit einer innovativen Idee zusammengefunden und auf den Förderaufruf im Juni 2019 beworben. Dieses Projekt wird durch das Land und die EU im Rahmen der Fördermaßnahme Europäische Innovationspartnerschaft „Produktivität und Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft (EIP Agri)“ gefördert.

Projekttitel

Operationelle Gruppe (OG) „DaLeA“ – Dauerhafter Lebendmulch im Ackerbau


  • Ziel des geplanten Projektes ist eine Etablierung von dauerhaftem Lebendmulch im Ackerbau über diverse Fruchtfolgen mit Winterungen und Sommerungen auf drei unterschiedlichen landwirtschaftlichen Betrieben in Rheinland-Pfalz.
  • Es soll ein effektives, ressourcenschonendes und in die Praxis umsetzbares Verfahren im Ackerbau erprobt und entwickelt werden.
  • Lebendmulchsysteme stellen eine Form des Mischfruchtanbaus im Ackerbau dar, bei der ein Mischungspartner über einen längeren bzw. dauerhaften Zeitraum während der Vegetation der Hauptfrucht vornehmlich als lebender Bodendecker fungiert.
Menü
Datenschutz
Wir, Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung e.V. (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung e.V. (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.