Ein gesundes Neues Jahr – Willkommen 2021

Ein unwirkliches, in jeder Hinsicht besonderes Jahr neigt sich dem Ende zu, Zeit zurück aber auch besonders nach vorne zu schauen.Weihnachtsgruß

Liebe Mitglieder der GKB e.V. Weihnachtsgruß 2020

nach unserer Mitgliederversammlung und Fachtagung „Bodendiversität schafft Biodiversität“ 2020 und unserem Treffen der Arbeitskreisleiter im Februar diesen Jahres konnten wir uns nicht vorstellen, unsere gewohnte Netzwerksarbeit mit Feldtagen, Workshops, Maschinenvorführungen, Messen nicht durchführen zu können.

Doch wer uns kennt weiß, dass wir den Kopf nicht in den Sand, sondern weiterhin in den Boden gesteckt haben, um gemeinsam in unserem Verband neue Ideen zu entwickeln und an bestehenden Projekten und Kooperationen weiterzuarbeiten.

Weitestgehend konnten alle geplanten Daten und Untersuchungen in unseren EIP Agri Projekten erhoben werden.

Besonders freut es uns, dass ein neues spannendes EIP Agri Projekt (DaLeA) im Frühjahr 2020 in Rheinland-Pfalz mit dem Titel „Dauerhafter Lebendmulch im Ackerbau“ gestartet ist.

Im Projekt Smarte UNkrautkontrolle“ sind 3 kleine Video Clips zu den aktuellen Arbeiten in diesem Jahr entstanden.

Im Ringversuch „Begleitpflanzen im Raps“ wurde eine Bachelorarbeit an der HSWT in Triesdorf mit sehr guten Ergebnissen vom Ringversuchsbetrieb Gut Westerwald abgeschlossen. Auch in den aktuellen EIP Agri Projekten arbeiten Studenten zu verschiedenen Fragestellungen an ihren Qualifizierungsarbeiten.

„Virtuell“ haben wir uns in der Geschäftsstelle angepasst, alle Vorstandsmeetings wurden über zoom Konferenzen durchgeführt, was wir auch im kommenden Jahr verstärkt mit den Arbeitskreisleitern planen.

Die Arbeitskreise haben ihr Möglichstes geleistet Informationen zu teilen; virtuelle Feldrundgänge, Feldtage mit ausgeklügeltem Hygienekonzepten, kleine Gruppentreffen und Besprechungen sind nur einige Beispiele.

Dankbar und hoch erfreut sind wir über die Aktivität der jungen Kollegen des AK NRW, welche bereits im Frühjahr einen Video VLOG kreierten und uns virtuell auf Ihre Felder mitgenommen haben, zu verschiedenen Pflanzenbau- und Bodenschutzaspekten oder technischen Lösungen im Betrieb.

Vertreter der GKB waren in verschiedenen politischen Gremien tätig oder es entstanden Gesprächsrunden z.B. mit dem BMU oder langjährige Arbeiten wurden fortgesetzt z.B. mit dem WWF.

Ein anschauliches Video zur Feldgefügeansprache ist neu zu dem bereits bestehenden Video aus 2017 mit dem AK Thüringen entstanden. Ebenso wie ein toller Agritechnica Rückblick in einem Video-Clip.

In den Print Medien wie z.B. agarheute, Bauernzeitung, Land- und Forst, Hessenbauer konnten wir einige Artikel zu verschiedenen aktuellen Themen wie Humusaufbau, Betriebsreportagen oder Begleitpflanzen im Raps veröffentlichen.

In diesen Zeiten haben die Social-Media-Aktivitäten noch einmal einen besonderen Stellenwert erhalten. Unser YouTube Kanal knackte in diesem Jahr die 1.000ender Marke an Abonnenten und auf Facebook und Instagram haben wir eine wachsende Follower Gemeinschaft, welche unsere Ideen
und Ansichten teilen und uns vernetzen.

Bedanken möchten wir uns bei unseren Mitgliedern und Fördermitgliedern und unseren GKB Arbeitskreisen für den ungebremsten Zuwachs zu unserem Netzwerk, in Zahlen in diesem Jahr: 99 neue Mitglieder, davon 19 Studenten sowie zwei neue Fördermitglieder.

Das macht uns sehr stolz auf dem richtigen Weg in unserer Verbands- und Netzwerksarbeit zum Bodenschutz zu sein.

Und der Weg wird auch 2021 spannend: mit unserer geplanten Großveranstaltung Soil Evolution 2021, vom 17. Bis 19. Juni, ein Schulterschluss der deutschsprachigen Vereine zum Bodenschutz (GKB; Boden.Leben und Swiss No-Till) über einen gemeinsamer Feldtag, zu dem wir Sie schon jetzt willkommen heißen!

Um unseren Verein vor eventuellen Risiken solch einer großen Veranstaltung bestmöglich zu schützen, haben wir im Dezember die GKB Service GmbH gegründet, welche als Veranstalter des Feldtages auftritt. Die GKB Service GmbH gibt uns dann auch die Möglichkeit, Beratungsdienstleistungen rund um das Thema Bodenschutz, Bodenaufbau, Mulch- und Direktsaat anzubieten und somit die Finanzierung unseres Vereins mittelfristig neben Mitglieds- und Förderbeiträgen auf eine dritte Säule zu stellen. Oder auch um weitere Praxis-Projekte beantragen und durchführen zu können.

Unsere traditionsreiche Jahrestagung und Mitgliederversammlung 2021 können wir leider nicht wie geplant am 26.02.2021 aufgrund der Corona-Bestimmungen am Thünen Institut abhalten, was wir nach 21 Jahren unglaublich bedauern. Wir haben uns dafür entschieden, die Tagung zu verlegen und nicht online durchzuführen, da im kommenden Jahr auch Vorstandswahlen durchzuführen wären. Einen Termin werden wir Ihnen rechtzeitig
bekannt geben.

Das Treffen der Arbeitskreisleiter wollen wir zum jetzigen Zeitpunkt noch in Präsenz im Februar planen, um gemeinsam Aktivitäten für 2021 zu besprechen.

Auf europäischer Ebene waren wir aktiv im Rahmen unseres ECAF Mandats, vor allem sehr intensiv seit 2 Jahren in der Vorbereitung des 8.Weltkongresses Conservation Agriculture, welcher in diesem Sommer in der Schweiz stattfinden sollte. Nun haben wir einen neuen Termin im nächsten Jahr im Juni 2021 vor uns, worauf wir uns intensiv vorbereiten; die Konferenz als online Tagung sowie zwei Feldtagen in Präsenz auf
dem Versuchsstandort Oberacker in Zollikofen und Witzwil durchzuführen. Darüber hinaus sind wir Partner bei der ECAF in zwei Konsortien zu Förderanträgen innerhalb der EU im Programm H2020.

Aktuelle Informationen finden Sie unter: www.gkb-ev.de oder www.soilevolution.com oder www.8wcca.com.

Für das neue Jahr wünschen wir uns als GKB eine starke Gemeinschaft mit vielen neuen Ideen, Aktivitäten und Zielumsetzungen im fachlichen und politischen Bereich, was wir nur gemeinsam mit Ihnen umsetzen können.

Ein herzlicher Dank für die viele ehrenamtliche Arbeit und das Engagement, ohne dass unser Netzwerk nicht so stark sein würde! Wir hoffen uns bald wieder auf Feldtagen treffen zu können und hoffen auch, dass der in diesem Jahr erstellte, neue Mitgliedsausweis dann zum Einsatz kommt.

Im Namen des Vorstandes wünschen wir Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und uns allen ein gutes und gesundes Jahr 2021.

Klaus Keppler (Vorsitzender)
Dr. Jana Epperlein (Leitung Geschäftsstelle)

Wenn Sie diesen Beitrag teilen möchten

Vorheriger Beitrag
Smarte UNkraut Kontrolle – neues Video – Teil 7
Nächster Beitrag
Perfekter Start der GKB – Webinar Episode 1

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü