29.05.2018 – Fachtagung in Werl

Am 29.05.2018 findet im Landgasthof Hagen in Werl – Westönnen eine Fachtagung mit den Schwerpunkten Nährstoffeffizienz verbessern – Düngemittel einsparen – Ressourcen schonen statt.

Seit Jahresbeginn müssen die Vorgaben der neuen Düngeverordnung (DVO) in der Praxis umgesetzt werden.

„Versicherungszuschläge“ bzw. zusätzliche Mineraldüngergaben als Hilfsmittel bzw. Reparaturmaßnahme für schwach wachsende, kümmernde Bestände werden der Vergangenheit angehören. Viele Landwirte befürchten, dass die limitierte Stickstoffdüngung in einigen Anbausituationen nicht mehr ausreichend ist. Insbesondere in reinen Ackerbaubetrieben mit häufigem Strohexport ist diese Situation prekär.
Die Veranstaltung richtet sich primär an praktische Landwirte aber auch an Betriebsberater. Es soll aufzeigt werden, dass „Pflänzenernährung“ nicht nur auf Düngungsmaßnahmen reduziert werden darf.

Die Veranstaltung besteht aus einem Vortragsteil und einem Praxisteil mit Feldbegehung und Demonstration praktikabler Bestimmungsmethoden am Nachmittag.

Veranstalter der Fachtagung ist die FH Südwestfalen, Fachbereich Agrarwirtschaft Soest, die Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung (GKB) e.V. und die Landwirtschaftskammer NRW.

Thema des Fachtagung in Werl

Nährstoffeffizienz verbessern – Düngemittel einsparen – Ressourcen schonen

Termin und Ort:

Mittwoch, 29.05.2018 um 08.00 Uhr im Landgasthof Hagen, Breite Str. 12 in 59457 Werl – Westönnen

Zum Programm

Am findet in ein Feldtag mit Vortragsveranstaltung und Felddemonstration statt und Thema „Steigerung der Bodenfruchtbarkeit durch Einsatz moderner Technik” Veranstalter des Feldtages ist das Landwirtschaftsamt Bruchsal und findet in Kraichtal-Oberacker ein Feldtag mit Vortragsveranstaltung und Felddemonstration statt. Thema „Steigerung der Bodenfruchtbarkeit durch Einsatz moderner Technik” 

Vorheriger Beitrag
25.05.2018 – Fachtagung in Schnaitsee
Nächster Beitrag
05.06.2018 – Oberwinkler Direktsaatseminar

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Ich akzeptiere

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü