Die GKB e.V. auf der Potato Europe 2022

Am 07. und 08. September 2022 veranstaltete die DLG die internationale Leitmesse für die Kartoffelwirtschaft – die Potato Europe.

Die GKB e.V. stand der DLG im Special „Zwischenfrüchte und Querdammbegrünung im Kartoffelanbau“ als Fachpartner zur Seite, um über innovative Lösungsansätze in der Kartoffelbranche zu informieren und sich auszutauschen. potato

Potato Europe 2022

Querdammbegrünung im Kartoffelanbau

Ein erheblicher Eingriff in die Struktur des Bodens entsteht durch die Dammformung. Einen guten Erosionsschutz bietet das Anlegen von Querdämmen in Kartoffeln, in dem es verschiedene Techniken und Hersteller gibt. Querdämme werden in regelmäßigen Abständen bereits mit der Legetechnik etabliert. Demonstriert wurde dies auf dem Gelände mit dem „All In One Light“ mit APV Streuer. Um den Erosionsschutz auf langen Hängen und steilem Gelände zusätzlich zu verbessern, empfiehlt sich die Einsaat von Wintergerste in diese Querdämme.

Dadurch kommt es zu den gewünschten gleichmäßigen Wasseransammlungen zwischen den Kartoffeldämmen und die Fließgeschwindigkeit des oberflächlich abfließenden Niederschlagswassers wird deutlich reduziert. Im Zeitraum bis zum Reihenschluss der Kartoffeln ist ein Herbizid zur gemäßigten Abtötung der Wintergerste notwendig.

Allerdings zeigten sich Sommergerste und Hafer gegenüber den normalen Kartoffelherbiziden zu empfindlich. Des Weiteren ist Wintergerste im Gegensatz zur Sommergerste keine Konkurrenz für die Kartoffelpflanzen. Hervorzuheben ist, dass auch nach dem Absterben der Wintergerste die vorhandenen Wurzeln erheblich den Boden stabilisieren. Die Pflanzenwurzeln gehen mit Bodenpilzen und Bakterien Symbiosen ein und dabei entsteht Glomalin, das den Boden wie ein Klebstoff zusammenhält. Da durch die Querdämme das Wasser nicht mehr an einer Stelle zusammenläuft, wirkt dies auch gegen verschiedene Erkrankungen wie Krautfäule, Nassfäule, Rhizoctonia solani und Erwinia. Eine ökologische Variante ist die Begrünung des Dammzwischenraums , da Herbizide in dieser Variante nicht ausgebracht werden, jedoch durch die Begrünung auch die Wasserspeicherung gefördert und der Bodenerosion entgegengewirkt wird.

Zwischenfrüchte im Kartoffelanbau

In Versuchsparzellen wurden geeignete Arten und Sorten von Zwischenfrüchten (TerraLife Solanum Organic, TerraLife Sola Rigol, TerraLife Beta Sola von DSV und Viterra Intensic, Viterra N plus, Viterra Potato von Saaten-Union) und unterschiedliche Umbruchvarianten mit Messerwalze oder Schlegelmulcher gezeigt. 

Unsere GKB Fachleute erklärten, dass es für den Schutz des Bodens nicht notwendig ist, eine „saubere“ Ackerfläche beim Kartoffellegen zu haben. Umso wichtiger ist es, den Boden für die Hauptfrucht „Kartoffel“ zu stärken und aufzuwerten. Anhand von sechs verschiedenen Zwischenfrucht- Mischungen in den Versuchsparzellen wurde gezeigt, dass nicht nur durch intensive Durchwurzelung Niederschläge besser infiltrieren und durch die Bedeckung der Flächen weniger Verdunstungen stattfinden; auch das Bodengefüge und die -struktur wird verbessert, Nährstoffe werden mobilisiert und der Humusgehalt des Bodens wird gefördert. Ein weiteres positives Merkmal besteht darin, dass auch Nematoden und virusbedingte Krankheiten mit Zwischenfrüchten vorgebeugt werden. Voraussetzung für diese optimalen Eigenschaften ist eine genügend hohe Aussaatstärke und die Auswahl geeigneter Sorten.

Fazit

Nicht nur europäische Aussteller im Gelände zeigten ein reges Interesse, auch internationale Gäste aus Algerien, China, Tadschikistan und dem Sudan konnten wir begrüßen. Unsere Fachleute gaben zum Schluss auch immer den Ratschlag mit und betonten stets: „Bitte probiert es selbst aus, versucht es, aber lasst den Boden nicht erodieren!“

Wir möchten uns recht herzlich bei der DLG für die Unterstützung und die Organisation bedanken. Wenn Sie Interesse an unserem Arbeitskreis „Kartoffelanbau in der konservierenden Bodenbewirtschaftung haben“ schreiben Sie uns.

Zusammenfassende Präsentation


Vorherige Ankündigung der Veranstaltung

Die Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung e.V. (GKB) steht auf dieser Veranstaltung als Fachpartner der DLG zur Seite. Mit einem Special im Bereich Zwischenfrüchte und Querdammbegrünung im Kartoffel Anbau. Der nachführende Link führt Sie direkt zum PotatoEurope 2022 – Special

Das Special richtet sich an Aussteller, die Zwischenfrüchte produzieren und vertreiben sowie den Anbau fachlich begleiten. Weiterhin sind Hersteller von Maschinen und Geräten für den Umbruch von Zwischenfrüchten aufgerufen, Ihre Technik zu präsentieren. Das Special richtet sich an alle Kartoffelanbauer, die sich für Zwischenfrüchte und Begrünung vor und nach dem Kartoffellegen interessieren und nach Lösungen suchen, um ihre Kartoffeln GAP-konform und weiterhin profitabel anzubauen. In Versuchsfelder werden geeignete Arten und Sorten von Zwischenfrüchten und unterschiedliche Umbruchvarianten gezeigt. Des Weiteren zeigen wir die Querdämme mit und ohne Begrünung.

Hier gelangen Sie zur Homepage der Veranstaltung


Haben Sie schon gehört – auf dem GKB e.V. YouTube Kanal befinden sich viele unterschiedliche Videos, unter anderem das VLOG unserer zwei GKB-Mitglieder Felix Wierling und Florian Röttger vom Arbeitskreis NRW oder über die Anwendung der einfachen Feldgefügeansprache in der Praxis. Ferner können Sie über den Kanal das von der GKB e.V. produzierte Videos vom Bodenfruchtbarkeitssymposium abrufen. Wer unsere GKB e.V.- Mediathek bei Youtube besuchen möchte, gelangt mit dem nachfolgenden Button direkt dorthin.

Haben wir Ihr Interesse geweckt ?

 

Mit dem nachfolgenden Klick gelangen Sie auf unsere GKB-Mediathek-Infoseite

LOGO_20

 

 

Kontakt

Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung e.V. (GKB) Hauptstr. 6 - 15366 Neuenhagen
(49) 03342 / 422 130
(49) 03342 / 422 131

 

 

Aktuelle Termine

Wenn Sie diesen Beitrag teilen möchten

Vorheriger Beitrag
September 2022 – es geht weiter mit dem VLOG des Arbeitskreis NRW

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.