22.02.2019 – Pflanzenbautagung

Am 22.02.2018 lädt das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie zu einer

Pflanzenbautagung

nach 01665 Triebischtal, OT Groitzsch ein.

Die Erforschung und das Angebot von Automatisierungslösungen im Ackerbau unterliegen derzeit einer rasanten Entwicklung. Wichtige Treiber hierbei sind die Ressourceneffizienz, die Umweltvorsorge und die Auswirkungen der demografischen Entwicklung auf den Arbeitsmarkt. Entscheidende Grundlagen für die Automatisierung sind satellitengestützte Spurführungssysteme und die Digitalisierung. Die Tagung soll aufzeigen, wohin die Entwicklung in der Automatisierung und Digitalisierung geht, welche Chancen und Herausforderungen damit verbunden sind und wie sich
dies aus Sicht der Praxis darstellt.

Ein weiteres Thema ist der Rückblick auf die Wetterentwicklung im Jahr 2018 in Verbindung mit dem Ausblick auf das Jahr 2019. In diesem Zusammenhang werden Möglichkeiten vorgestellt den Ackerbau an veränderte Witterungsbedingungen anzupassen.

Zudem wird über aktuelle Fragen des Düngerechts, mit besonderem Fokus auf die Frühjahrsdüngung, informiert.

Abschließend werden die aktuellen Nmin- und Smin-Gehalte sächsischer Ackerstandorte und daran orientierte Vorschläge zur Frühjahrsdüngung 2019 vorgestellt.

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem beigefügten Programm.

Zum Programm

Die Erforschung und das Angebot von Automatisierungslösungen im Ackerbau unterliegen derzeit einer rasanten Entwicklung. Wichtige Treiber hierbei sind die Ressourceneffizienz, die Umweltvorsorge und die Auswirkungen der demografischen Entwicklung auf den Arbeitsmarkt. Entscheidende Grundlagen für die Automatisierung sind satellitengestützte Spurführungssysteme und die Digitalisierung. Die Tagung soll aufzeigen, wohin die Entwicklung in der Automatisierung und Digitalisierung geht, welche Chancen und Herausforderungen damit verbunden sind und wie sich
dies aus Sicht der Praxis darstellt. Ein weiteres Thema ist der Rückblick auf die Wetterentwicklung im Jahr 2018 in Verbindung mit dem Ausblick auf das Jahr 2019. In diesem Zusammenhang werden Möglichkeiten vorgestellt den Ackerbau an veränderte Witterungsbedingungen anzupassen.

Wenn Sie diesen Beitrag teilen möchten

Vorheriger Beitrag
21.02.2019 – Jahrestagung 2019 in Braunschweig – 20 Jahre GKB e.V.
Nächster Beitrag
27.02.2019 – 6. Bodenfruchtbarkeitssymposium

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Datenschutz
Wir, Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung e.V. (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung e.V. (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.