21.03.2019 – Feldnachmittag in Girod

Am 21.03.2019 laden der DLR-Arbeitskreis konservierende Bodenbearbeitung Rheinland-Pfalz und die Gesellschaft für Konservierende Bodenbearbeitung (GKB e.V.) gemeinsam zu einem Feldnachmittag

Feldnachmittag

in Girod-Kleinholbach (Betriebsleiter Paul Prassler) ein.

Schwerpunkt wird die Nachbesprechung des Rapsfeldtages im Oktober des letzten Jahres und die Besichtigung des Ringversuches Begleitkulturen im Raps sein. 

Zum Programm

uf dem Betriebsgelände unseres GKB-Mitglieds Paul Prassler stellen Landwirte verschiedene Anbaustrategien vor und zeigen, dass Leguminosen für
leistungsfähige Anbausysteme viele Vorteile bieten. Experten erläutern die Wirtschaftlichkeit, Futterwerte und Einsatzwürdigkeit heimischer Leguminosen im Vergleich zu den derzeit umfangreich eingesetzten Eiweißträgern in der Tierfütterung, wie Sojaextraktionsschrot.
Auf dem Betriebsgelände unseres GKB-Mitglieds Paul Prassler stellen Landwirte verschiedene Anbaustrategien vor und zeigen, dass Leguminosen für
leistungsfähige Anbausysteme viele Vorteile bieten. Experten erläutern die Wirtschaftlichkeit, Futterwerte und Einsatzwürdigkeit heimischer Leguminosen im Vergleich zu den derzeit umfangreich eingesetzten Eiweißträgern in der Tierfütterung, wie Sojaextraktionsschrot.

Vorheriger Beitrag
06.03.2019 – Veranstaltung in Söhlde
Nächster Beitrag
14./16.05.2019 – Vortragsveranstaltung und Maschinenvorführung

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Ich akzeptiere

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü