22.11.2016 – Fachtagung in Senden

Am 22.11.2016 fand in Senden eine Fachtagung zum Thema

„Ackerfuchsschwanz-Management: Resistenzentwicklung – Ackerbauliche Herausforderungen – Lösungsansätze“

statt. Zielsetzung der Veranstaltung war eine eingehende Information zum Problemkomplex „Ackerfuchsschwanz“ und ein breiter Wissenstransfer zu den möglichen ackerbaulichen Handwerkzeugen, um die Optionen des Pflanzenschutzes nicht zu überlasten.

Auf der Fachtagung wurde die Problematik des Ackerfuchsschwanzmanagements umfassend aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Unsere Referenten warteten mit fundierten praktischen Erfahrungen auf und berichteten aus verschiedenen Perspektiven.

Dipl.Ing. Günter Klingenhagen arbeitet an der Landwirtschaftskammer NRW im Sachgebiet „Pflanzenschutz“ und ist u.a. zuständig für den Komplex der Unkrautregulierung. Durch seine fundierten Fachbeiträge und Veröffentlichungen ist er für die Praxis und die Beratung ein überregional anerkannter Fachmann.

Günter Stemann ist technischer Leiter des Versuchsgutes der FH Südwestfalen in der Soester Börde und verfügt über langjährige Erfahrungen zur pfluglosen Bewirtschaftung verschiedener Fruchtfolgesysteme.

Ulrich Henne referierte zum Thema “Ackerfuchsschwanz – Befallsursachen und ackerbauliche Maßnahmen zur Problembewältigung”

Die Beiträge der Referenten stehen im PDF-Format zum Abruf bereit. Klicken Sie auf

 

Vorheriger Beitrag
Kurzfilm zum Thema Boden
Nächster Beitrag
23.06.2017 – Bodenfruchtbarkeitssymposium und Triesdorfer Tag – Videovorträge

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Ich akzeptiere

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü