Glyphosat zu Ernteerleichterung

Antworten
Kohl
Beiträge: 193
Registriert: Montag 13. Oktober 2008, 12:08

Glyphosat zu Ernteerleichterung

Beitrag von Kohl » Sonntag 3. Juli 2011, 17:50

Hallo,
in zwei Schlägen habe ich in einigen Randbereichen sehr dünne Roggenbestände. Hirsen und Ackerwinde könnte die Ernte dort behindern.
Zu welchem Zeitpunkt/ welche Menge Glyphos sollte man dort einsetzen?
100% Mulchsaat, konventinell, Scheibenschardrilltechnik
50% Wintergetreide, 50% Silomais,
100% Zwischenfrüchte nach Getreide

ulikum
Beiträge: 393
Registriert: Montag 1. Februar 2010, 14:48

Re: Glyphosat zu Ernteerleichterung

Beitrag von ulikum » Sonntag 3. Juli 2011, 21:28

Wie gut das wir in Deutschland leben, da ist alles geregelt.

https://portal.bvl.bund.de/psm/jsp/List ... 9724790149

Suchformular:
Wirkstoff : Herbizid,
Schadorganismus: Ernteerleichterung

Einfach das Mittel welches von Interesse ist suchen, dann die Zulassungsnummer anklicken und lesen.

Noch was interessantes von Praktikern ?
http://www.feiffer-consult.de/dokumente/Roundup_8.pdf
Wenn zwei Menschen jeder einen Apfel haben
und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen.
Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben
und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei neue Gedanken
"Platon"

York-Th. Bayer
Beiträge: 285
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 22:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Glyphosat im fernsehen

Beitrag von York-Th. Bayer » Samstag 6. August 2011, 09:53

Gestern, zur besten Sendezeit, 19.oo auf BR in "Unser Land":
http://www.br-online.de/bayerisches-fer ... 002658.xml
Leider nur der Print Bericht :-(
York-Th. Bayer
p.s. und das stellt ein Nicht TV Besitzer rein. Na ja Tip kam aus Bayern :-)
Landwirtschaft mit Passion

Antworten