Buchweizen Durchwuchsbekämpfung

Antworten
Hofmockel Juergen
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 11. April 2010, 08:45

Buchweizen Durchwuchsbekämpfung

Beitrag von Hofmockel Juergen » Freitag 23. April 2010, 20:15

Mir ist Buchweizen-Zwischenfrucht ausgesammt und keimt jetzt in meinen Zuckerrüben.
Sollte nicht passieren ich weiß, gibt es eine chemische Bekämpfungsmöglichkeit ?
Kenne bisher nur den Rebelleinsatz 2* in 3 bis 5 Tagen Abstand mit 0,7 l bei Keimblattstatium bis EC 12. Hilft die Lösung oder gibts andere. Die eine Rübenfläche ist im Auflaufen und die andere erst am keimen. Danke für Tips. Das hab ich nun davon, weil ich was neues in die Zwischenfruchtmischung gebracht hab :(

Georg Doppler
Beiträge: 125
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 21:07
Wohnort: Waizenkirchen - Oberösterreich
Kontaktdaten:

Re: Buchweizen Durchwuchsbekämpfung

Beitrag von Georg Doppler » Freitag 23. April 2010, 21:27

Die "Biologische" Ausfallbuchweizenbekämpfung erfolgte bei uns vergangene Nacht:
-2 Grad. Vielleicht kriegt ihr ja auch noch mal so eine Nacht, dann löst sich das Problem von selbst. :P
Georg
Bio-Marktfruchtanbau, Blonde d´Aquitaine hornlos Zucht, Freilandschweinehaltung in Oberösterreich:
Mulch- und Direktsaat auf mittelschwerem Lehm, 360m, 900mm, 7,8 Grad
http://www.biohofdoppler.at
Vibroflex, John Deere 750a, Dynadrive

Hofmockel Juergen
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 11. April 2010, 08:45

Re: Buchweizen Durchwuchsbekämpfung

Beitrag von Hofmockel Juergen » Sonntag 25. April 2010, 11:07

Denke der Frost bei uns reichte nicht. Aber er hat mir Zeit gegeben, da es die Rüben im Wachstum bremst und den Keimling des Buchweizens schädigt.
Trotzdem die Frage: Hat jemand Erfahrung mit Buchweizen und Rebell bzw. hat jemand seine komplette Unkrautbekämpfung in Rüben mit Rebell + Spectrum erledigt.
Danke aus dem zur Zeit frostfreien Franken.

David Galle
Beiträge: 69
Registriert: Sonntag 21. Februar 2010, 18:05

Re: Buchweizen Durchwuchsbekämpfung

Beitrag von David Galle » Sonntag 25. April 2010, 18:19

hallo

habe in den letzten jahren die G-B-R michung bei 3- nak´s im jahr eingesetzt. bei der 3 nak 0,25ltr spectrum und eine zusätzliche "4nak" mit 0,55 ltr spectrum versiegelt.rüben sauber :D bis auf letztes jahr ausfall so-blumen von vor 2 jahren :evil: oder geht deie frage dahin, nur mit rebel und spectrum die rüben sauber zu halten würde ich für mehr als gewaaagt bezeichnen :!:
David

wer immer nur in andere fußspuren tritt, wird nie eine eigene hinterlassen.

Hofmockel Juergen
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 11. April 2010, 08:45

Re: Buchweizen Durchwuchsbekämpfung

Beitrag von Hofmockel Juergen » Sonntag 25. April 2010, 20:40

In der Gebrauchsanleitung vom Rebell steht die Anwendung von Rebell und Spectrum in den 3 NAKs drin aber dem trau ich doch nicht. Nein ich dachte schon an Betanal und Goltix. Das andere ist mir zu heikel.

Gruß
Jürgen

David Galle
Beiträge: 69
Registriert: Sonntag 21. Februar 2010, 18:05

Re: Buchweizen Durchwuchsbekämpfung

Beitrag von David Galle » Montag 26. April 2010, 06:45

hallo

pas auf bei spectrum ! die rüben solten mindestens 6 blätter haben, da ich mir selbst schon einmal nachgesätes vorgewende (war in seiner entwicklung bei der 3 nak zurück, rüben um das 4 blattstadium) mit 0,6 ltr spectrum bei der 3 nak -> totalschaden des nachgesäten vorgewendes :evil: seitdem mache ich lieber ca. 0,25ltr in die 3 nak um die evtl. nachzückler eine überlebensschorse zu geben und dann eine 4 überfahrt mit 0,45ltr sodass ich in der summe über 0,6ltr spectrum komme.
David

wer immer nur in andere fußspuren tritt, wird nie eine eigene hinterlassen.

Andreas Lemke
Beiträge: 102
Registriert: Mittwoch 15. Oktober 2008, 18:42

Re: Buchweizen Durchwuchsbekämpfung

Beitrag von Andreas Lemke » Montag 26. April 2010, 06:48

http://www.lfltest.bayern.de/ips/landwi ... l_0_15.pdf


Ab Seite 191 könnte vielleicht was Interessantes bei sein...

Antworten