Zwischenfrüchte 2012

Antworten
Stefan81
Beiträge: 94
Registriert: Samstag 15. November 2008, 19:04
Wohnort: Altruppersdorf

Zwischenfrüchte 2012

Beitrag von Stefan81 » Samstag 22. Dezember 2012, 11:30

Hallo Leute
Wie haben sich eure Zwischenfruchtbestände heuer entwickelt und wie war ihr damit zufrieden?

Ich habe heuer 25kg Buchweizen, 5kg Phazelia, 0,5kg Sonnenblumen, 5kg Ölrettich gemischt und mit der Drillmaschine am 20.8 ,nach zwei flachen und einer tiefen Bodenbearbeitung, angebaut.
Stellenweiße ist sehr viel Ausfallgetreide aufgelaufen, weil wir vor der Ernte einen Hagel hatten und deshalb mehr Samen im Boden vorhanden waren. Die Sonnenblumen waren Restbestände aus unseren aufgegebenen Sonnenblumenanbau, deshalb die geringe Menge. Buchweizen ist heuer nicht zum aussammen gekommen weil wir Ende Oktober einen Frost hatten.
Was mir an dieser Mischung jedoch nicht gefällt ist die schlechte Unkrautunterdrückung, denn man sieht überall kleine Weiße Gänsefuß Planzen stehen die auch ein paar Samen angesetzt haben.
Wie sind eure Erfahrungen mit der heurigen Zwischenfrucht und mit euren Mischungen?

Hoffe auf ein wenig Info aus anderen Betrieben
Wissen ist der einzige Rohstoff der sich durch gebrauch vermehrt.
Schöne Grüße aus Niederösterreich
Stefan81

piotri
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 29. November 2008, 22:29

Re: Zwischenfrüchte 2012

Beitrag von piotri » Dienstag 25. Dezember 2012, 23:41

Hallo

Dann will ich mal den Anfang machen.

Zwischenfrucht gesät am 11-08-2012 direkt in die Weizenstoppel mit der Koeckerling Ultima mit HTU Gaensefussscharen, bestehend aus:

-Buchweizen
-Peluschke
-Blaue Lupine
-Phacelia
-Oellein
- Sonnenblumen

Begangene Fehler:
-zu spät gedrillt - konnte eine Woche früher drillen, währe noch mehr Biomasse da

Pläne für Zwischenfrucht 2013:

- Senf und Hafer dazu mischen
- direkt nach dem Mähdrusch drillen

MfG Piotrek
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

joe_d
Beiträge: 102
Registriert: Freitag 7. August 2009, 21:30

Re: Zwischenfrüchte 2012

Beitrag von joe_d » Mittwoch 26. Dezember 2012, 09:15

vor kurzem wurde bei einem Vortag gesagt:

wenn ich Düngermittel verkaufen würde, würde ich auch allen einreden das Senf eine super Pflanze ist...... nach dem er Ausgasungsverluste bei Senf u. Co machte...
alle Abfrostenden Begrunungen bei denen das C/N Verhältnis sehr eng ist, neigen dazu sehr viel N schnell wieder abzugenen...
(ausgasung auswaschung..)
was meinen die Experten dazu?

mfg JOe
als das Leben vom Wasser auf das Land kam, wurden tendenziell von jenen die Geschlechtsorgane immer schöner, die ihre Verdauungsorgane in den Boden trieben, gegen über jenen die sie mit sich herumtrugen.....

Stefan81
Beiträge: 94
Registriert: Samstag 15. November 2008, 19:04
Wohnort: Altruppersdorf

Re: Zwischenfrüchte 2012

Beitrag von Stefan81 » Mittwoch 26. Dezember 2012, 11:12

Bin zwar kein Experte, aber fahre auf die Zwischenfrucht immer 60kg GülleN und gebe im Frühjahr nur noch 100 - 120 kg N als Harnstoff und die Erträge sind gleich mit den anderen die nur rein mineralisch 160 - 180 kg vor der Saat streuen.

Diese Ergebnisse sind nicht statistisch abgesichert, aber es sind Erträge die man von Berufskollegen so hört.
Wissen ist der einzige Rohstoff der sich durch gebrauch vermehrt.
Schöne Grüße aus Niederösterreich
Stefan81

joe_d
Beiträge: 102
Registriert: Freitag 7. August 2009, 21:30

Re: Zwischenfrüchte 2012

Beitrag von joe_d » Mittwoch 26. Dezember 2012, 11:33

Abfrostend ?
vor Mais?
da währ es interessant einen Streifenversuch anzulegen, abfrostend/nicht abfr. Umbruchszeitpunkt......
als das Leben vom Wasser auf das Land kam, wurden tendenziell von jenen die Geschlechtsorgane immer schöner, die ihre Verdauungsorgane in den Boden trieben, gegen über jenen die sie mit sich herumtrugen.....

Stefan81
Beiträge: 94
Registriert: Samstag 15. November 2008, 19:04
Wohnort: Altruppersdorf

Re: Zwischenfrüchte 2012

Beitrag von Stefan81 » Mittwoch 26. Dezember 2012, 20:04

Hallo Joe_D
Hab eigentlich immer abfrostende Zwischenfrüchte, so wie die weiter oben beschriebene Mischung. Haben aber auch eher Ton haltige Böden und deshalb denke ich, ist es auch besser mit der Auswaschungsgefahr. Könnte auch im Frühjahr Gülle vor Mais ausbringen, aber mir gefallen einfach nicht die Bodenverdichtungen die nicht mehr aufgefrieren können. Hatten schon ein Jahr dabei wo wir im Frühjahr gefahren sind und man hat bei der Maisernte immer noch gesehen das auf den Spuren der Mais 20 cm niedriger war.
Wissen ist der einzige Rohstoff der sich durch gebrauch vermehrt.
Schöne Grüße aus Niederösterreich
Stefan81

Peter Kraft
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 11:51
Kontaktdaten:

Re: Zwischenfrüchte 2012

Beitrag von Peter Kraft » Sonntag 3. Februar 2013, 22:34

Hallo

Ich habe dieses Jahr (und werde es auch die nächsten Jahre noch tun) einen umfangreichen Zwischenfruchtversuch (vor Zuckerrüben)durchgeführt. Meine bisherigen Aufzeichungen (Bilder) habe ich unter www.pk-pictures.info ins Netz gestellt. Da könnt Ihr euch mal ein Bild über 8 verschiedene Sortenmischungen machen. Meine bisherigen Erkenntnisse zum Versuch:

Planterra 4020 hat größere Probleme bei nicht Idealer Ablage des Saatgutes. Das haben auch andere Landwirte bestätigt.

Zwischenfrüchte wie die Planterra 4022/4023 erzeugen die beste Bodenstruktur. Grund: Durch einen hohen Phacelia-Anteil erhält man einehohe Pflanzendichte ja m² und dadurch eine sehr gute und feine Durchwurzelung des Bodens.

Die Sorten DSV: BetaMAxx TR, Freudenberger TG2 Rübenfit und Planterra 4021 entwickeln eine sehr hohe oberflächliche Masse. Gerade bei der Planterra 4021 kann ich mir vorstellen dass diese auch im Frühjahr noch sehr gut Unkräuter unterdrücken könnte (z.B. vor Mais)

Im nächsten Jahr werde ich wieder einen Winterzwischenfrucht Versuch als auch einen Sommer Zwischenfrucht Versuch anlegen. Diesmal aber noch mit Auswertung über der Bodenverdichtungen und der Bodenfeuchte.

Bei weitern Fragen zu meinen Versuchen entweder hier im Forum nachfragen oder unter info@pk-pictures.info .

Gruß Peter
seit 1996 Pfluglos, 250m, 9,5°C im Mittel, 680mm Niederschlag, 250 Vegetationstage, extreme Frühsommer-Trockenheit

Stefan81
Beiträge: 94
Registriert: Samstag 15. November 2008, 19:04
Wohnort: Altruppersdorf

Re: Zwischenfrüchte 2012

Beitrag von Stefan81 » Dienstag 5. Februar 2013, 19:49

Hallo Peter vielen Dank für die tollen Bilder. Ist wohl ein sehr guter Fotograf an dir verloren gegangen.
Wissen ist der einzige Rohstoff der sich durch gebrauch vermehrt.
Schöne Grüße aus Niederösterreich
Stefan81

Peter Kraft
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 11:51
Kontaktdaten:

Re: Zwischenfrüchte 2012

Beitrag von Peter Kraft » Dienstag 5. Februar 2013, 22:27

Danke Stefan, Du solltest mal mein Büro sehen :D

Mal eine Frage an Dich Stefan:
Wird nicht bei euch das ECO-DYN System praktiziert? Das ist so die Richtung in die ich mehr gehen möchte. Weisst Du da was drüber?

Danke, Peter
seit 1996 Pfluglos, 250m, 9,5°C im Mittel, 680mm Niederschlag, 250 Vegetationstage, extreme Frühsommer-Trockenheit

Antworten