Zwischenfrucht zwischen WW und WW

Konrad Steinert
Beiträge: 507
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 14:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Zwischenfrucht zwischen WW und WW

Beitrag von Konrad Steinert » Sonntag 1. September 2019, 08:55

Ich halte das Thema auch für sehr wichtig; man muss hoffen, dass die Industrie hier Genehmigungen erreicht, die dann den Einsatz eines Produktes ohne Sondergenehmigung ermöglichen. Theoretisch wäre dies bei einigen Reinsaaten schon jetzt möglich, denn Graminizide haben ja die Zulassung für ein breites Spektrum an Kulturen; also an sich auch kein Problem in Zweit- und Zwischenfrüchten wie z. B. bei Erbsen.
Dr. Konrad Steinert
Redaktion
LOP LANDWIRTSCHAFT OHNE PFLUG
Das Fachmagazin für den
professionellen Pflanzenbau
http://www.pfluglos.de

Heiner
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 6. Januar 2019, 18:49
Wohnort: Südwestfalen

Re: Zwischenfrucht zwischen WW und WW

Beitrag von Heiner » Freitag 4. September 2020, 05:47

Hallo,

es ist mittlerweile gelungen eine Ausnahmegenehmigung gem. §22 PflSchuG für den Einsatz von FUSILADE MAX in Zwischenfruchtmischungen zu erlangen. Dieses gilt als Präzedenzfall in NRW. Die Genehmigungsbehörde will die "Nachfrage" nach diesen Ausnahmegenehmigungen beobachten, wenn die sehr stark ist, wird neu entschieden (womöglich nicht mehr erteilt).

Heiner

Antworten