Senf mit Cambridgewalze umfahren?

Antworten
Stefan
Beiträge: 90
Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 13:56
Kontaktdaten:

Senf mit Cambridgewalze umfahren?

Beitrag von Stefan » Dienstag 1. Dezember 2009, 14:27

Hallo Kollegen,
habe einen fantastischen Senfbestand mit der durchschnittlichen Wuchshöhe von 1,50m!
Gesät 20.8, 15kg Senf + 30 Kg/N
Der Herbst war so toll - wie bekomme ich den Bestand wieder kostengünstig klein. Folgefrucht ist Zückerrüben.

Ein Kollege hat mir empfohlen, statt bei Frost zu mulchen, den Bestand mit einer Cambridgewalze umzufahren - analog zu dem was man mit einer Messerwalze machen würde.
Kann das funktionieren oder habe ich hinterher bei der Saatbeetbereitung mit der Kreiselegge dann mehr Probleme?

Danke für die Info
gruss
Stefan
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

- Landwirtschaft nah an der Natur -
Mulchsaat, Konventionell, LUZ (25%), Getreide (50%), ZR (25%), ZWF nach Getreide, Nordbayern, Trockengebiet

Konrad Steinert
Beiträge: 507
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 14:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Senf mit Cambridgewalze umfahren?

Beitrag von Konrad Steinert » Dienstag 1. Dezember 2009, 15:27

Sowohl mit der Messer- wie auch mit der Cambridgewalze zerkleinern Sie den Bestand ja nicht, sondern legen ihn nur an den Boden. Das feuchte, zähe Kraut wickelt sich dann in Ihre Kreiselegge noch intensiver als wenn Sie nichts getan hätten und den Bestand stehen gelassen hätten.
Am besten, Sie lassen den Bestand abfrieren und dann abtrocknen, bis es knistert und raschelt, ehe Sie die Kreiselegge einsetzen - dazu muss man aber etwas Geduld mitbringen und die Saat notfalls um einige Tage nach hinten schieben.
Senf wird auch ohne vorheriges Abmulchen von den meisten Mulchsaatgeräten gut bewältigt - egal ob mit Schneid- oder Räumscheiben. Da haben Sie dann auch keine Spuren im Acker und können in die Gare einsäen. Die Kombination Walze - Mulchsaat ohne Saatbettbereitung könnte eine gute Ergänzung zu diesem Verfahren sein.
Wenn es unbedingt eine Bodenbearbeitung sein muss, sollten Sie anstelle der Kreiselegge flach arbeitende, abrollende Werkzeuge wie Kurzscheibenegge, Spatenrollegge, Zinkenrotor oder Dyna-Drive bevorzugen.
Dr. Konrad Steinert
Redaktion
LOP LANDWIRTSCHAFT OHNE PFLUG
Das Fachmagazin für den
professionellen Pflanzenbau
http://www.pfluglos.de

Stefan81
Beiträge: 94
Registriert: Samstag 15. November 2008, 19:04
Wohnort: Altruppersdorf

Re: Senf mit Cambridgewalze umfahren?

Beitrag von Stefan81 » Dienstag 1. Dezember 2009, 17:30

Hallo Leute

Habe das mit der Cambridgewalze auch schon vor einigen Jahren gemacht, als wir noch Senf als Zwischenfrucht bauten.

Sind bei Minus 10 Grad mit der 6m Walze mit 25 km/h über den Acker gerast und das Ergebnis war noch feiner als mit einem Mulcher, jedoch bei dieser Geschwindigkeit hat das Wild, das im Bestand ist, auch keine Chance mehr zu entkommen :(
Also wennst die Jäger nicht leiden kannst oder es eh zuviele Hasen und Rehe gibt warum nicht.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan
Wissen ist der einzige Rohstoff der sich durch gebrauch vermehrt.
Schöne Grüße aus Niederösterreich
Stefan81

michi
Beiträge: 26
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2009, 18:46

Re: Senf mit Cambridgewalze umfahren?

Beitrag von michi » Mittwoch 16. Dezember 2009, 07:56

Hallo,
dass mit der Cambridge-Walze funktioniert einwandfrei, wenn der Senf gut abgefroren ist. Am besten nachts bei starkem Frost mit hohen Geschwindigkeit fahren, dann wirds genau so gut wie mit dem Mulchgerät.
Ich machs aber nicht mehr, weil die dicke Matte dann am Boden festgewalzt wird und im Frühjahr die Flächen dann nur schlecht abtrocknen. Außerdem verstecken sich die Unkräuter in dieser Matte und man kommt mit Roundup im Frühjahr nur schlecht ran.

Antworten