Aussaatstärke Buchweizen

Antworten
stephanblankemeyer
Beiträge: 104
Registriert: Montag 20. April 2009, 20:04
Wohnort: Ganderkesee

Aussaatstärke Buchweizen

Beitrag von stephanblankemeyer » Mittwoch 12. August 2009, 14:33

Wie hoch sollte die Aussaatstärke von Buchweizen als Zwischenfrucht sein?
Die Gülle vorher noch drauf oder liebr später in den Bestand?

Wie sieht es aus mit gülledüngung bei Klee und Seradella in der Mischung?

MfG

Stephan
Striptill, Mulchsaat, 50%Mais 25%Kartoffeln 12,5%Rüben 12,5%Triticale GPS,
750mm 20-35BP Sandmischkultur ,Biogas,Geflügelmast

Mit freundlichen Grüßen

Stephan Blankemeyer

Konrad Steinert
Beiträge: 507
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 14:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Aussaatstärke Buchweizen

Beitrag von Konrad Steinert » Donnerstag 13. August 2009, 07:59

Die Saatstärke von Buchweizen in Reinsaat liegt bei 50 kg/ha.

Bei der Gülle wäre es optimal, wenn Sie die Einarbeitung unmittelbar vor der Saat durchführen könnten, also am besten Gülleinjektion und dann gleich die Sämaschine. Wenn Sie hier Zeit verlieren sollten, können Sie die Gülle natürlich auch später noch mit Schleppschläuchen in den bestand einbringen.

Bei Gülledüngung können Sie sich wahrscheinlich Serradella und Klee in der Mischung sparen, weil der Buchweizen zu schnellwüchsig ist und diese Mischungspartner völlig unterdrückt, selbst bei etwas reduzierter Saatstärke. Felderbsen, Hafer, Sonnenblumen oder Phacelia wären hier die besseren Mischungspartner.
Dr. Konrad Steinert
Redaktion
LOP LANDWIRTSCHAFT OHNE PFLUG
Das Fachmagazin für den
professionellen Pflanzenbau
http://www.pfluglos.de

Antworten