Sandhafer ausverkauft

goos
Beiträge: 388
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 21:15

Re: Sandhafer ausverkauft

Beitrag von goos » Mittwoch 3. März 2010, 16:30

Georg Doppler hat geschrieben:2,64 Euro/kg incl. Steuer
Ich überlege ev. einen Teil des Sandhafersaatgutes im Frühjahr zu säen und nachzubauen. Hat wer Tips? Sätermin, Saatstärke, ...
Danke
Georg
Proplanta ® | 02.03.2010 | Agrarwirtschaft: Deutschland
Nachbau von Gräsern und Feinleguminosen grundsätzlich illegal
Bonn - Der Bundesverband Deutscher Pflanzenzüchter e.V. (BDP) weist darauf hin, dass sowohl das deutsche Sortenschutzgesetz als auch der europäische Sortenschutz den Nachbau von Gräsern und Feinleguminosen auch für den eigenen Bedarf grundsätzlich nicht erlauben.
(Zeilen gelöscht)
leute denkt mal nach !!!
man sollte seinen kopf zum denken benutzen,
nicht nur zum haare schneiden......
Der horizont der meisten menschen ist ein kreis mit dem radius 0.,
und das nennen sie ihren standpunkt.
dummheit ist vererbbar, da helfen keine pillen......

Kai Epperlein
Administrator
Beiträge: 73
Registriert: Samstag 11. Oktober 2008, 14:30
Wohnort: Neuenhagen (Brandenburg)
Kontaktdaten:

Re: Sandhafer ausverkauft

Beitrag von Kai Epperlein » Mittwoch 3. März 2010, 17:05

Hallo Goos,
sehen Sie den Unterschied in Ihrem Beitrag und dem von Herrn Dr. Steinert. Sicherlich kann man geteilter Meinung über Saatgutvermehrung sein, ich kenne die Eigenart unterschiedlicher rechtlicher Auffassungen sehr genau. Doch liegen Welten in der Qualtität beider Beiträge.
Völlig unpassend ist doch schon wieder Ihr permanentes "Heulen" über das Preisgeben von persönlichen Daten. Lassen Sie dies doch jeden selbst entscheiden oder besuchen Sie ein Forum zum Thema "Ungeheuer Internet".
Aus diesem Grund werde ich Ihre Zeilen erneut löschen.

Kai Epperlein

goos
Beiträge: 388
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 21:15

Re: Sandhafer ausverkauft

Beitrag von goos » Mittwoch 3. März 2010, 18:13

:mrgreen:


fakt ist......
"heulerei" hin oder her...


wenn ich meinen namen und wohnort hier reinschreibe......
dazu mein illegales vorhaben öffentlich mache....
dann kommt irgendwann eine abmahnung von der saatguttreuhand http://www.saatgut-treuhand.de/ ....
vertreten durch eine anwaltssozietät in hamburg......

ich habe schon sowas bekommen und diese anwälte schwafeln nicht nur !!!!
da wird mit "harten bandagen" gekämpft....das nur so nebenbei !!
Doch die Saatgut-Treuhand fordert nach wie vor Auskunft (auch wenn sie mittlerweile formlose Meldungen akzeptiert), lässt auskunftsunwillige Bauern von Rechtsanwaltskanzleien mit Drohbriefen traktieren, zusätzlich schickt die Saatgut-Treuhand verdeckte Testkäufer auf Höfe, die gegen Quittung ein paar Zentner Kartoffeln kaufen und ganz nebenbei fragen, ob sich die Kartoffeln auch zu Pflanzzwecken eignen - wer da nicht unter Zeugen entschieden verneint, wird von der Saatgut-Treuhand verklagt.
http://www.bigbrotherawards.de/2005/.com


so.....
das kann auch wieder gelöscht werden..... :mrgreen:


.
Der horizont der meisten menschen ist ein kreis mit dem radius 0.,
und das nennen sie ihren standpunkt.
dummheit ist vererbbar, da helfen keine pillen......

York-Th. Bayer
Beiträge: 285
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 22:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sandhafer ausverkauft

Beitrag von York-Th. Bayer » Mittwoch 3. März 2010, 20:56

na ja, Hauptsache bei Mr. Green ist viel zu holen....

Was spricht dagegen auch für die Zwischenfrucht, wenn man denn eigenen Nachbau anbaut, die Nachbaugebühr zu entrichten? Noch haben wir dieses Recht in D., in anderen Ländern ist dies nicht mehr so. Und darum sollten wir kämpfen.

York-Th.
Landwirtschaft mit Passion

Georg Doppler
Beiträge: 125
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 21:07
Wohnort: Waizenkirchen - Oberösterreich
Kontaktdaten:

Re: Sandhafer ausverkauft

Beitrag von Georg Doppler » Mittwoch 3. März 2010, 21:14

Und im übrigen haben wir in Ö. nicht einmal die Nachbaugebühr...
georg
Bio-Marktfruchtanbau, Blonde d´Aquitaine hornlos Zucht, Freilandschweinehaltung in Oberösterreich:
Mulch- und Direktsaat auf mittelschwerem Lehm, 360m, 900mm, 7,8 Grad
http://www.biohofdoppler.at
Vibroflex, John Deere 750a, Dynadrive

goos
Beiträge: 388
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 21:15

Re: Sandhafer ausverkauft

Beitrag von goos » Mittwoch 3. März 2010, 21:28

:mrgreen:

warts ab, kommt noch....
dann ist`s vorbei mit der träumerei....

Österreich hat
sich noch nicht zur nationalen Umsetzung der Nachbauregelung entschlossen. Das mag sicher-
lich auch daran liegen, dass es für die Züchterlobby in der Alpenrepublik wenig attraktiv ist,
Nachbaugebühren durchzusetzen. Rund 50% der Betriebe würden unter die Kleinerzeugerregelung
fallen und der bürokratische Aufwand würde für die Züchter wahrscheinlich mehr Geld kosten als
an Gebühren wieder hereinkämen. Nichts desto trotz wird auch dort der Ruf nach Nachbauge-
bühren immer lauter: Die österreichische Saatgutwirtschaft spricht bereits von "nicht mehr tragbaren Verhältnissen
Der horizont der meisten menschen ist ein kreis mit dem radius 0.,
und das nennen sie ihren standpunkt.
dummheit ist vererbbar, da helfen keine pillen......

York-Th. Bayer
Beiträge: 285
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 22:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sandhafer ausverkauft

Beitrag von York-Th. Bayer » Donnerstag 4. März 2010, 08:48

dann hoffe ich mal das die Landwirte eine entsprechende Lobby Arbeit machen.
Eine Nachbaugebühr ist das kleinere Übel im Vergleich zu das nur noch Z-Saatgut eingesetzt werden darf, was das andere Extrem sein würde.

Die Folge von fehlenden Lizenseinnahmen führte zur Unprofitabilität der Erbsenzüchtung. In D. gibt es keine Erbsenzüchtung mehr. Mal sehen wie lange noch die Ackerbohne züchterisch bearbeitet wird.

York-Th.
Landwirtschaft mit Passion

goos
Beiträge: 388
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 21:15

Re: Sandhafer ausverkauft

Beitrag von goos » Donnerstag 4. März 2010, 10:53

York-Th. Bayer hat geschrieben:dann hoffe ich mal das die Landwirte eine entsprechende Lobby Arbeit machen.
Eine Nachbaugebühr ist das kleinere Übel im Vergleich zu das nur noch Z-Saatgut eingesetzt werden darf, was das andere Extrem sein würde.

Die Folge von fehlenden Lizenseinnahmen führte zur Unprofitabilität der Erbsenzüchtung. In D. gibt es keine Erbsenzüchtung mehr. Mal sehen wie lange noch die Ackerbohne züchterisch bearbeitet wird.

York-Th.
ich muß mich ja immer wieder wundern,
welch hanebüchener unfug in foren geschrieben wird !
Der horizont der meisten menschen ist ein kreis mit dem radius 0.,
und das nennen sie ihren standpunkt.
dummheit ist vererbbar, da helfen keine pillen......

Tyrolens
Beiträge: 66
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 19:33

Re: Sandhafer ausverkauft

Beitrag von Tyrolens » Dienstag 4. Mai 2010, 10:11

goos hat geschrieben::mrgreen:

warts ab, kommt noch....
dann ist`s vorbei mit der träumerei....


Ist an sich eh schon da, in AUT, nur eben nicht über Nachbaugebühren geregelt, bzw. nicht geahndet.

Im Grunde weiß ich auch nicht, was die Diskussion soll. Wie York schon schreibt, es muss einen Anreiz zur Züchtung und für den züchterischen Fortschritt geben. Man sollte lieber über deren Höhe und vor allem über die Qualität des Saatgutes reden. "Z" steht immer über für "ziemlich mieß".


Gruß,

Thomas

Georg Doppler
Beiträge: 125
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 21:07
Wohnort: Waizenkirchen - Oberösterreich
Kontaktdaten:

Re: Sandhafer ausverkauft

Beitrag von Georg Doppler » Sonntag 12. Juli 2015, 22:36

Hallo!
Hab grad mein LOP Archiv durchstöbert auf der Suche nach Sandhaferbeiträgen. War da nicht einmal was über Saatstärken- und Saatzeitpunktversuche in Zusammenhang mit Unkrautunterdrückung und Direktsaat der Folgefrucht? Welche LOP war das?
Sollte ich mich täuschen meine Frage:
Wintergerste ist vom Feld; Geplant ist:
Grubber - Sandhaferzwischenfrucht - Ackerbohnendirektsaat im folgenden Frühjahr

Wann bzw. wie viel denkt ihr, soll gesät werden?
LG
Georg
Bio-Marktfruchtanbau, Blonde d´Aquitaine hornlos Zucht, Freilandschweinehaltung in Oberösterreich:
Mulch- und Direktsaat auf mittelschwerem Lehm, 360m, 900mm, 7,8 Grad
http://www.biohofdoppler.at
Vibroflex, John Deere 750a, Dynadrive

Antworten