Gülle über Schleppschlauch in stehenden Maisbestand

Florian Hille
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 23. November 2008, 20:45

Re: Gülle über Schleppschlauch in stehenden Maisbestand

Beitrag von Florian Hille » Mittwoch 9. Juni 2010, 22:43

Hallo.

Mal meine Gedanken zu den 8 grad Bodentemperatur: wichtig für eine zügige Keimung , Wurzelentwicklung und vor allem
auch für die schnelle und ausreichende Besiedelung der Wurzeln mit Edaphon. Wenns so einfach und erfolgsversprechend
wäre den Mais trotzdem zeitig zu säen würde es doch die ganze Nation so machen.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht was ich an deiner Pflanze toll finden soll andersgesehen. Da hab ich lieber ordentlich robuste
Pflanzen im 3 bis 4 Blattstadium im Feld die ihre Wurzeln ordentlich auf den Sommer vorbereiten können als so einen krank
und labil reinschauenden Peitschenstiel. Oder muss ich mal zum Augenarzt?

Das einzige was ich mir noch vorstellen könnte wäre, um auch unter 8 grad Bodentemperatur nen guten Mais zum wachsen
zu kriegen, wäre statt der blöden Fungizidbeize ein biologisch proaktives Präparat was dafür sorgt dass der Mais auch bei
der Kühle einen gesunden Wurzel-Bodenkontakt entwickelt, vielleicht gepaart mit nem Nährstoffdressing was gewisse
Vorgänge dort unten bisl puscht. So steht z.B. im Bergmann drin dass zügigeres Aufgehen von Kartoffelknollen nach ner
Tunke in Borlösung zu sehen war. Wer macht die ersten Versuche ?

Nette Grüße, Florian
Heimat Cottbus; großes Interesse an Methoden alternativer Landwirtschaft seit einigen Jahren; Laufbahn: Abitur; Praktikas
im Ackerbau ( Bio-Dyn, / Direktsaat etc.) ; Lehre zum Ldw. ( Direktsaatbetrieb) nach 2 Jahren bestanden

Antworten