Sobac

Antworten
stephanblankemeyer
Beiträge: 104
Registriert: Montag 20. April 2009, 20:04
Wohnort: Ganderkesee

Sobac

Beitrag von stephanblankemeyer » Donnerstag 16. Dezember 2010, 14:24

Was ist von diesem zeug zu halten?


http://www.sobac.de/


hört sich an wie das allheilmittel! was ist wirklich dran?

Setzt es schon jemand ein?Erfahrungen?
Striptill, Mulchsaat, 50%Mais 25%Kartoffeln 12,5%Rüben 12,5%Triticale GPS,
750mm 20-35BP Sandmischkultur ,Biogas,Geflügelmast

Mit freundlichen Grüßen

Stephan Blankemeyer

Konrad Steinert
Beiträge: 507
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 14:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Sobac - Trockenkompost?

Beitrag von Konrad Steinert » Donnerstag 16. Dezember 2010, 20:31

Ich gehe davon aus, dass es sich bei dem Produkt um einen getrockneten Kompost handelt, der mit speziellen Mikroorganismen beimpft worden ist und dem außerdem 85 g/kg Ammonsulfat zugefügt worden sind. Wenn man es in Mengen von ca. 400 kg/ha ausbringt, dann sollten die Ertragseffekte nicht verwundern, bringt man doch damit größere Mengen nicht nur am Stickstoff, sondern auch an anderen Nährstoffen und vor allem organischer Substanz aus. Sicherlich werden hier organische Reststoffe z.B. aus der Champignonproduktion verarbeitet. Daher ist das Produkt ähnlich zu sehen wie andere organische Handelsdünger, z.B. Fleischknochenmehl, Rizinusschrot, Hornspäne oder Vinasse.
Dr. Konrad Steinert
Redaktion
LOP LANDWIRTSCHAFT OHNE PFLUG
Das Fachmagazin für den
professionellen Pflanzenbau
http://www.pfluglos.de

Antworten