Schwedokal 80 flüssig

Antworten
Michl
Beiträge: 39
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 16:01

Schwedokal 80 flüssig

Beitrag von Michl » Freitag 21. November 2008, 09:40

Hallo wer hat Erfahrungen mit Schwedokal80 flüssig in Raps und Getreide
Von der Firma empfohlen bei Raps 19liter*800g/l S =15200g =15,2Kg S das ist doch zuwenig Schwefel für Raps?
Wer hat Erfahrungen damit?
100% Mulchsaat, Horsch FX 3, Bayern Jura

Konrad Steinert
Beiträge: 507
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 14:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schwedokal 80 flüssig

Beitrag von Konrad Steinert » Freitag 21. November 2008, 18:38

Schwedokal ist als Ergänzung zu schwefelhaltigen Düngemitteln (z.B. Schwefelsaures Ammonium, Superphosphat u.a.) zu sehen. Es soll als Blattdünger den erhöhten Schwefelbedarf von Raps und Getreide zu Zeiten intensiven Wachstums decken. Ein wichtiger Vorteil von Schwedokal, das feinstvermahlenen reinen Schwefel enthält, ist die wirkungsverstärkende Wirkung für Fungizide.
Dr. Konrad Steinert
Redaktion
LOP LANDWIRTSCHAFT OHNE PFLUG
Das Fachmagazin für den
professionellen Pflanzenbau
http://www.pfluglos.de

Michl
Beiträge: 39
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 16:01

Re: Schwedokal 80 flüssig

Beitrag von Michl » Samstag 22. November 2008, 15:41

Also reichen ihrer meinung nach 15 liter Schwedokal alleine nicht aus für die Schwefeldüngung bei Winterraps wie es die Firma angibt
100% Mulchsaat, Horsch FX 3, Bayern Jura

Fritz Ponschab
Beiträge: 16
Registriert: Montag 13. Oktober 2008, 03:20
Wohnort: Im Herzen Bayerns

Re: Schwedokal 80 flüssig

Beitrag von Fritz Ponschab » Samstag 20. Dezember 2008, 13:35

Hallo Michl,


Auszug aus den Versuchsergebnissen der Bay. Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL):

...auf Standworten mit Schwefelbedarf sollte eine Düngung mit 40 - 60 kg/ha Schwefel ausgebracht werden...

Freundliche Grüße aus dem Herzen Bayerns

Fritz

Fritz Ponschab
Beiträge: 16
Registriert: Montag 13. Oktober 2008, 03:20
Wohnort: Im Herzen Bayerns

Re: Schwedokal 80 flüssig

Beitrag von Fritz Ponschab » Samstag 20. Dezember 2008, 13:39

Hallo Michl,


und etwas später:

...bei akuter Unterversorgung ist eine Blattdüngergabe in Form von Netzschwefel oder Bittersalz möglich...

Freundliche Grüße aus dem Herzen Bayerns

Fritz

Antworten