claydonvorführung

Antworten
low-tiller
Beiträge: 164
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 05:39
Wohnort: niedersachsen südliche lüneburger heide

claydonvorführung

Beitrag von low-tiller » Donnerstag 22. März 2012, 10:56

hallo ,
ehe das forum ganz einschläft , einige bilder von der gestrigen claydonvorführung
caydondrille bei der arbeit.JPG
freigelegtes arbeitsprofil.JPG
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
nord-östliches niedersachsen , leichter heidesand grundwasserfern und flußmarsch grundwassernah , bis auf neu übernommene flächen 100 % notill , scheibendrille mit unterfußdüngung und 25cm reihenabstand , low-tech und low-input .

joe_d
Beiträge: 102
Registriert: Freitag 7. August 2009, 21:30

Re: claydonvorführung

Beitrag von joe_d » Freitag 23. März 2012, 19:38

super Fotos...aber was wurde da wie Tief gesät?
und welcher Reihenabstand, Vorfrucht, Zwischenfrucht.....

mfg joe
als das Leben vom Wasser auf das Land kam, wurden tendenziell von jenen die Geschlechtsorgane immer schöner, die ihre Verdauungsorgane in den Boden trieben, gegen über jenen die sie mit sich herumtrugen.....

low-tiller
Beiträge: 164
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 05:39
Wohnort: niedersachsen südliche lüneburger heide

Re: claydonvorführung

Beitrag von low-tiller » Samstag 24. März 2012, 08:26

sorry,
vorfrucht war ein 2-jähriger abgefrohrener welsch-weidelgras bestand (vermehrung),
zur aussaat kam sommergerste .
leider funst die website von claydon nicht , ich hoffe der link reicht dir als info zur maschine
Lesezeichen-Symbolleiste
http://www.profi.de/neuheiten/Saeen-und ... 97842.html
was die saattiefe betrifft , nun ja weil der acker nach dem drillen eher einer schwarzwildgeschädigten wiese als einem bestellten gerstenacker ähnelte , ist das nicht leicht zubeantworten aber eingestellt war die maschine mit ca 3-4cm an den säscharen und knapp 15cm am lockerungsschar .
boden war ein sehr milder schwachlehmiger sand .
gruß jürgen

Konrad Steinert
Beiträge: 507
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 14:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: claydonvorführung

Beitrag von Konrad Steinert » Sonntag 25. März 2012, 19:08

Strip Tillage im kombinierten Verfahren kann unter bestimmten Bedingungen problematisch sein. Bei manchen Kulturen wie z.B. Raps scheint es gut zu funktionieren. Solange es recht feucht bleibt, wie das nun mal in England meist ist, scheint auch der Aufgang sicher. Sobald aber der Boden etwas schwerer ist und Trockenheit auftritt, kann die gestörte Bodenkapillarität zu einem verringerten Feldaufgang führen. Auch Druckrollen können dies nach bisherigen Erfahrungen nur teilweise beheben. Das Horsch PPF/Duett-Schar hat ja deshalb die Druckplatte, um eine gewisse Rückverfestigung zu erreichen. Und bei Seed Hawk/Väderstad läuft der Düngermeißel neben der Saatrille, wodurch das Saatgut auf einer ungestörten Bodenschicht abgelegt werden soll.
Recht gut funktionieren könnte das System auf leichten Böden, die sich leicht rückverdichten lassen, wie auch z.B. die Schlitzsaat mit dem Köckerling Master auf leichten Böden im Raum Uelzen. Auf schwereren Böden ist bei Strip Tillage meist ein absätziges Verfahren üblich, damit sich der Boden wieder absetzen kann.
Es bleibt also spannend, wie sich das Claydon-System unter trockenen Bedingungen hier bewährt, vor allem bei anhaltender Trockenheit.
Dr. Konrad Steinert
Redaktion
LOP LANDWIRTSCHAFT OHNE PFLUG
Das Fachmagazin für den
professionellen Pflanzenbau
http://www.pfluglos.de

Georg Doppler
Beiträge: 125
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 21:07
Wohnort: Waizenkirchen - Oberösterreich
Kontaktdaten:

Re: claydonvorführung

Beitrag von Georg Doppler » Samstag 13. April 2013, 22:14

Hallo Joe!
Ich hab Prospekt und DVD von Claydon. Erinnere mich, wenn du wieder mal zu mir kommst. Das mit "zu trocken" für die Claydon Drill würd ich bei uns jedenfalls nicht fürchten ....
Georg
Bio-Marktfruchtanbau, Blonde d´Aquitaine hornlos Zucht, Freilandschweinehaltung in Oberösterreich:
Mulch- und Direktsaat auf mittelschwerem Lehm, 360m, 900mm, 7,8 Grad
http://www.biohofdoppler.at
Vibroflex, John Deere 750a, Dynadrive

Antworten