Winterraps, Bestände- Frühjahr 2011

Antworten
ulikum
Beiträge: 393
Registriert: Montag 1. Februar 2010, 14:48

Winterraps, Bestände- Frühjahr 2011

Beitrag von ulikum » Sonntag 27. März 2011, 16:31

Aussaat 10.09.2011 36 Körner/qm
Direktsaat in Weizenhochschnitt,
nach drei Tagen Scheckenkorn und Butisan Top, danach Stoppeln gemulcht,
Ende November Kerb.
Düngung, 14 Tage nach der Aussaat 30 cbm/ha, 10.03.2011 50kg/ha N.


Bild

Bild

Bild

Bild


Vier auf einen Streich: alles Direktsaat
Bild

Im Vordergrund Wintergerste, folgend Weizen, dann Raps mit Nachsaat Sommergerte am Vorgewende.
Zuletzt geändert von ulikum am Freitag 10. Juni 2011, 08:04, insgesamt 3-mal geändert.
Wenn zwei Menschen jeder einen Apfel haben
und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen.
Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben
und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei neue Gedanken
"Platon"

York-Th. Bayer
Beiträge: 285
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 22:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Winterraps, Bestände- Frühjahr 2011

Beitrag von York-Th. Bayer » Sonntag 27. März 2011, 20:15

Danke Herr Schleiter,
denke das viele, egal ob mit welcher Art der Etablierung, froh wären um solche Bestände.
Gruß & Frohes weiter Wachsen
York-Th.
Landwirtschaft mit Passion

ulikum
Beiträge: 393
Registriert: Montag 1. Februar 2010, 14:48

Re: Winterraps, Bestände- Frühjahr 2011

Beitrag von ulikum » Sonntag 27. März 2011, 21:36

Hallo Herr Bayer,

der Rapsbestand ist natürlich nicht zum vorzeigen, aber ein Umbruch lohnt auch nicht zumal ja auch
Kerb im Herbst eingesetzt wurde.
Den Schwefel habe ich natürlich gleich mit gestreut, das gehört doch eigentlich zur guten fachlichen Praxis,-
oder sollte es immer noch Kollegen geben die beim Raps glauben aus Kostengründen auf Schwefel verzichten zu können.
Wenn zwei Menschen jeder einen Apfel haben
und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen.
Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben
und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei neue Gedanken
"Platon"

obermaier stephan
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 18:22
Wohnort: Leiblfing, Landkreis Straubing, Niederbayern

Re: Winterraps, Bestände- Frühjahr 2011

Beitrag von obermaier stephan » Mittwoch 30. März 2011, 18:40

Noch ein paar Bilder von unserem Bestand. Sorte Visby. Vorfrucht WW, 2x Grubber 10cm und 18cm.
Saat mit KG und Accord DAX. Nach der Saat mit Walze bearbeitet. Herbizid 1 Tag später mit 4l Colzor Trio + Schneckenkorn.
Stickstoff wurde schon gedüngt 200kg Alzon Flüssig-S 25/6.
Stängelrüssler wurde schon bekämpft.

Heuer extremes Mäusejahr, hatten fast den ganzen Winter 20cm Schnee und der Boden darunter war nicht gefroren- ein Paradies auf Erden.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
seit 2002 Pfluglos, (ZF)ZR-WW-WR-WW-(ZF)-WW, 7,8°C im Mittel, 680mm Niederschlag, BP 60-71 toniger Lehm

ulikum
Beiträge: 393
Registriert: Montag 1. Februar 2010, 14:48

Re: Winterraps, Bestände- Frühjahr 2011

Beitrag von ulikum » Donnerstag 31. März 2011, 11:26

obermaier stephan hat geschrieben:Noch ein paar Bilder von unserem Bestand.
..........................
Hallo Stephan,
Sollte man bei solchen Bildern ins grübeln kommen ?

Wann wurde denn der Raps bestellt, lag die Aussaat im üblichen Zeitfenster?
Oder hat sich wie bei mir die Aussaat aufgrund der späten Weizenernte um 14 Tage verzögert?
-----------------
Wie hoch war die Aussaatmenge?
-----------------
Schnecken war bei dir kein Problem?
bei mir haben die kleinen schwarzen richtig zugeschlagen, und dann über Winter noch ein paar Mäuseschäden, aber das Problem haben ja viele dieses Jahr.
---------------
Wie wurde das Alzon ausgebracht? mit Schleppschläuchen ?
----------------
Auf jeden Fall ein toller Bestand,
danke für die Bilder, da kann man sich mal richtig freuen.

Was würdest du davon halten in ca. 3 bis 4 Wochen nochmals Bilder einzustellen um die Entwicklung zu dokumentieren.
Die gleiche Frage geht auch an Stefan Doseth und alle anderen die eventuell bereit wären Bilder mit einer kleinen Beschreibung einzustellen.
Wenn zwei Menschen jeder einen Apfel haben
und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen.
Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben
und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei neue Gedanken
"Platon"

obermaier stephan
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 18:22
Wohnort: Leiblfing, Landkreis Straubing, Niederbayern

Re: Winterraps, Bestände- Frühjahr 2011

Beitrag von obermaier stephan » Samstag 2. April 2011, 11:49

Saat war am 6.9., was aber bei uns nur leicht verzögert ist, da wir normalerweise fast immer erst in der 1. September Woche säen.
Saatstärke lag bei 45 Kö/m³
Aussaatmengen in kg bringen nicht viel bei TKGten von 5 bis 8,5g!!!
Einen Tag nach der Saat wird gewalzt und wieder ein Tag später die Herbizidmaßnahme inkl. Schneckenkorn durchgeführt. Einfach ganz pauschal, was bei dem letzten Sommer nicht falsch war.

Alzon wurde mit der Lechler Zungendüse FD ausgebracht, nur minimale Veretzungen, was sich wieder ganz schnell verwächst. Das Alzon verwenden wir in diesem Jahr das erste Mal, mal schauen wies funktioniert.
Mäusefraßschäden haben wir genügend, bin jetzt schon das 2. Mal mit der Legeflinte durch den Bestand.
Gerne stell ich nochmal Bilder rein, find ich selber total interessant.
seit 2002 Pfluglos, (ZF)ZR-WW-WR-WW-(ZF)-WW, 7,8°C im Mittel, 680mm Niederschlag, BP 60-71 toniger Lehm

David Galle
Beiträge: 69
Registriert: Sonntag 21. Februar 2010, 18:05

Re: Winterraps, Bestände- Frühjahr 2011

Beitrag von David Galle » Sonntag 3. April 2011, 09:25

Direktsaat am 19.09.2010. mit Airseeder, Unterfuß-Düngung ASL, um 45-48 kg N je Hektar. Sorte Visby, am 07.10 komplett mit Schneckenkorn abgestreut, am 08.10 Pflanzenschutz mit 0,75 ltr Panarex + 50 ml Karate Zeon und 1 kg Solubor, kein Herbizid zuviel Stroh als Auflage, kein Fungizid, am 04.03 Cultan-Düngung mit Igelrad 160 kg N je Hektar
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
David

wer immer nur in andere fußspuren tritt, wird nie eine eigene hinterlassen.

obermaier stephan
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 18:22
Wohnort: Leiblfing, Landkreis Straubing, Niederbayern

Re: Winterraps, Bestände- Frühjahr 2011

Beitrag von obermaier stephan » Mittwoch 4. Mai 2011, 18:27

Jetzt gibts wieder Bilder von unserem Raps, aufgenommen am 2.5.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
seit 2002 Pfluglos, (ZF)ZR-WW-WR-WW-(ZF)-WW, 7,8°C im Mittel, 680mm Niederschlag, BP 60-71 toniger Lehm

David Galle
Beiträge: 69
Registriert: Sonntag 21. Februar 2010, 18:05

Re: Winterraps, Bestände- Frühjahr 2011

Beitrag von David Galle » Sonntag 15. Mai 2011, 20:00

Hallo,
nochmals ein Bild von meinem Raps-Bestand .
Nach der Injektions-Düngung ist der Raps förmlich explodiert und dringend auf Regen wartet.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
David

wer immer nur in andere fußspuren tritt, wird nie eine eigene hinterlassen.

obermaier stephan
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 18:22
Wohnort: Leiblfing, Landkreis Straubing, Niederbayern

Re: Winterraps, Bestände- Frühjahr 2011

Beitrag von obermaier stephan » Montag 6. Juni 2011, 11:03

Bilder von Gestern.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
seit 2002 Pfluglos, (ZF)ZR-WW-WR-WW-(ZF)-WW, 7,8°C im Mittel, 680mm Niederschlag, BP 60-71 toniger Lehm

Antworten