Silomais-Silagequalität

Antworten
Bayer40
Beiträge: 78
Registriert: Freitag 31. Oktober 2008, 10:42

Silomais-Silagequalität

Beitrag von Bayer40 » Freitag 4. Februar 2011, 10:45

Hallo zusammen,
bei uns in der Region werden die Probleme im Silo eher mehr.
d.h. blaue Ballen, rot,grüne etc.
Meine frage gibt es erfahrungen oder untersuchungen welche Sorten resistenter
gegen Htr, 2 Kolbigkeit und Stängelfusarium sind??

diese 3 Krankheiten sollen lt. Experten die wichtigsten faktoren sein
die im Silo die Ballenbildung begünstigen.(neben walzen und vorschub)

Also ist für mich der Schluss das man die Sortenauswahl genauer betrachten muss
Am Betrieb seit 5 Jahren pfluglos-Köckerling Triomix und die hälfte der Maisanbaufläche
Mais auf Mais.
Segment RZ 250 bis RZ300


danke für euer infos
grüße aus Bayern

Kohl
Beiträge: 193
Registriert: Montag 13. Oktober 2008, 12:08

Re: Silomais-Silagequalität

Beitrag von Kohl » Freitag 4. Februar 2011, 11:56

Welche TS-Gehalte habt ihr denn üblicherweise?

Ich sehe hier eher Probleme bei deutlich über 35%TS. O.k. Vorschub kann auch ein Problem sein, allerdings haben wir bei etwa 2m/Woche damit kein Problem.
100% Mulchsaat, konventinell, Scheibenschardrilltechnik
50% Wintergetreide, 50% Silomais,
100% Zwischenfrüchte nach Getreide

ANDERSgesehn
Beiträge: 69
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 18:35

Re: Silomais-Silagequalität

Beitrag von ANDERSgesehn » Samstag 12. Februar 2011, 15:23

hallo bayer!

in ö muß man als tierhalter fortbildungsstunden im rahmen des tiergesundhetsdienstes machen. heuer war ich auf einen vortrag, der von einer futtermittelfirma gesponsert wurde.
jene firm macht für landwirte kostenlose futtermittelanalysen.

für das erntejahr 2010 wurden ca 100 proben auf mykotoxine überprüft.
jeweils ein drittel verteile sich die bundesländer oö, nö und stmk.

der spitzenreiter war in der stmk zu hause mit knapp 20.000ppm
der spitzenreite in nö hatte 6.000 und in oö ca 3.500ppm.
der durchschnitt von diesen 100 proben lag bei 1.900 und zum
verfüttern ist dergrenzwert bei ca 500ppm.

stmk hat die höchste wärmesumme und zu gleich die höheren rz bei mais (liegt ca bei 350-450 rz), gefolgt von nö (ca 300 - 400 rz) und oö mit ca 200-300 rz.

es ist bekannt, das ab ca 300 rz der mais ein reiner zahnmaistyp ist,
darunter sind es mischtypen oder hartmaistypen. wenn man diese 100
proben mit der reifezahl vergleicht gibt es ein direktproportionales verhältnis
zu den mykotoxin-werten.

weiters ist das wetter der größte einflußfaktor für die mykotoxinwerte,
und da war leider das wetter 2010 in unseren breiten nicht das beste für
veredelungsbetriebe.

komisch ist das im jahr 2009 über ganz oö gehagelt hat und da waren,
diemykotoyinbelastung sehr gering. (es heißt immer mykotoxine brauchen
eine eintrittspforte)

vieleicht hilft dir dieser link zur sortenwahl:

http://www.bauernzeitung.at/index.php?i ... 7620%2C%2C

lg aus dem benachbarten oberösterreich
ANDERSgesehn.
schweinezucht & schweinemastbetrieb mit
pseudovergleyte parabraunerde, 60-68 bodenpunkte
290-410m seehöhe ~900mm jahresniederschlag 9° temp.
im letzten jahrtausend weltmeister in stoppelpflügen.
es ist verdammt hart bauer zu sein.

ANDERSgesehn
Beiträge: 69
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 18:35

Re: Silomais-Silagequalität

Beitrag von ANDERSgesehn » Samstag 12. Februar 2011, 16:06

2 hauptproblemzeitpunkte sind blüte und ernte.
blüte kann man (eher) nicht beeinflußen, aber
die ernte. über langjährige versuche weiß man
dass spätere ernte (meistens naß und kühl)
sich schlecht auswirken.

lg
ANDERSgesehn.
schweinezucht & schweinemastbetrieb mit
pseudovergleyte parabraunerde, 60-68 bodenpunkte
290-410m seehöhe ~900mm jahresniederschlag 9° temp.
im letzten jahrtausend weltmeister in stoppelpflügen.
es ist verdammt hart bauer zu sein.

Stefan Schloegl
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 6. Januar 2011, 16:55

Re: Silomais-Silagequalität

Beitrag von Stefan Schloegl » Sonntag 13. Februar 2011, 08:14

Oftmals liegt das Problem viel einfacher: Nämlich mangelhafte Verdichtung bei zu hohem TS-Gehalt.
Gruß, Stefan

Motto: Effizienz ist die Faulheit der Intelligenten!

Antworten