Rapsernte

Antworten
Bayer40
Beiträge: 78
Registriert: Freitag 31. Oktober 2008, 10:42

Rapsernte

Beitrag von Bayer40 » Sonntag 18. Juli 2010, 20:45

Hallo zusammen,

Habe erst seit 2 Jahren Wi-Raps in der FF(Sorten Visby,Pioneer W31,DO6)
Wie lange kann man mit der Ernte warten? Es sind noch Grüne Schoten an den Pflanzen, hauptsächlich an den
Seitentrieben und an unterständigen Pflanzen. Krone ist schon relativ sauber abgereift.

Bei welchen Erntetermin sind die Verluste am geringsten.

Bitte um Eure Erfahrungen.

Danke und Grüße aus dem feuchten,gewittrigen Bayern

Herbert Pickel
Beiträge: 84
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 19:05
Wohnort: Lkr. ERH

Re: Rapsernte

Beitrag von Herbert Pickel » Montag 19. Juli 2010, 07:39

Hallo.
In der Regel wird nach meinen Erfahrungen der Raps immer zu früh gedroschen.
Wir schauen immer nach den Stengeln. wenn die bis zum Schotenansatz noch grün sind hat
man mehr Verluste. Da gehören einfach Nerven dazu lange genug damit zu warten.
Wie gesagt sehr oft wird zu früh gedroschen.

Gruss
H.
Biolandwirt, Ackerbau, pfluglos, 270 m über NN, 550 mm Niederschlag/Jahr,
bis 40 Bodenpunkte, Frühjahrstrockengebiet, Großraum Erlangen

Konrad Steinert
Beiträge: 507
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 14:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Rapsernte

Beitrag von Konrad Steinert » Montag 19. Juli 2010, 11:21

Von Andrea Feiffer wurde ja in der Juniausgabe der LOP empfohlen, dass man beim Raps besser etwas länger warten soll und besser nicht zu früh dreschen soll. Die noch teilweise grünen Lederschoten lassen sich nicht ausdreschen, und außerdem bleibt ein teil der Körner an noch feuchten Stängelteilen kleben.
Dr. Konrad Steinert
Redaktion
LOP LANDWIRTSCHAFT OHNE PFLUG
Das Fachmagazin für den
professionellen Pflanzenbau
http://www.pfluglos.de

Bayer40
Beiträge: 78
Registriert: Freitag 31. Oktober 2008, 10:42

Re: Rapsernte

Beitrag von Bayer40 » Mittwoch 18. August 2010, 09:08

Noch ne frage zur Rapsernte obwohl sie schon gelaufen ist,

verliert eigentlich das Rapskorn auch an gewicht bei späteren Ernteterminen
wie Getreide.

ulikum
Beiträge: 393
Registriert: Montag 1. Februar 2010, 14:48

Re: Rapsernte

Beitrag von ulikum » Freitag 27. August 2010, 07:05

@ Bayer40

Solange noch Wasser verdunsten kann wird das Rapskorn auch etwas an Gewicht verlieren.
Ab einer Feuchte von ca. 5% kann ich dann mit keiner nennenswerten Gewichtsreduzierung mehr rechnen.
Zum Erntezeitpunkt: wir haben dieses Jahr den letzten Raps am 20 August geerntet. 7,5% Feuchte, 1,2% Besatz.
Wenn zwei Menschen jeder einen Apfel haben
und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen.
Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben
und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei neue Gedanken
"Platon"

Antworten