Direktsaat in Körnermaisstroh

goos
Beiträge: 388
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 21:15

Re: Direktsaat in Körnermaisstroh

Beitrag von goos » Dienstag 3. August 2010, 12:19

:mrgreen:

wenn man sein wissen nur aus wikipedia zieht......
da sage ich nur gute nacht.....lol :mrgreen:
bei wiki schreiben haufensweise wichtigtuer, mit halbwissen !!

bei dem regen und schnee der in quebec dort runtergeht ist es nicht das klassische kontinentalklima...
wie z.b in manitoba, sasakatchewan oder alberta...

aber darüber wirst du jetzt streiten bis aufs messer...lol :mrgreen:
Der horizont der meisten menschen ist ein kreis mit dem radius 0.,
und das nennen sie ihren standpunkt.
dummheit ist vererbbar, da helfen keine pillen......

York-Th. Bayer
Beiträge: 285
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 22:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Direktsaat in Körnermaisstroh

Beitrag von York-Th. Bayer » Dienstag 3. August 2010, 14:54

Laut Quebec, Bundesstaat, hat der Staat 4 Klimazonen:
Québec has four types of climates :

* Humid continental, south of the 50th parallel (a hot summer, especially in July, a cold winter and abundant precipitation)
* Subarctic, between the 50th and 58th parallels (colder, longer winters, shorter, cooler summers, less precipitation)
* Arctic, in the far north (rigorous winter, brief annual thaw, continuous permafrost)
* Eastern maritime in the Îles-de-la-Madeleine
http://www.gouv.qc.ca/portail/quebec/pg ... s/?lang=en

Jeder mache sich ein Bild von der Größe der Fläche mit maritimen Einfluss:
http://de.wikipedia.org/wiki/Gasp%C3%A9 ... -Madeleine

York-Th. Bayer
Landwirtschaft mit Passion

Charlie Harper

Re: Direktsaat in Körnermaisstroh

Beitrag von Charlie Harper » Dienstag 3. August 2010, 15:08

York-Th. Bayer hat geschrieben:Laut Quebec, Bundesstaat, hat der Staat 4 Klimazonen:
Québec has four types of climates :

* Humid continental, south of the 50th parallel (a hot summer, especially in July, a cold winter and abundant precipitation)
* Subarctic, between the 50th and 58th parallels (colder, longer winters, shorter, cooler summers, less precipitation)
* Arctic, in the far north (rigorous winter, brief annual thaw, continuous permafrost)
* Eastern maritime in the Îles-de-la-Madeleine
http://www.gouv.qc.ca/portail/quebec/pg ... s/?lang=en

Jeder mache sich ein Bild von der Größe der Fläche mit maritimen Einfluss:
http://de.wikipedia.org/wiki/Gasp%C3%A9 ... -Madeleine

York-Th. Bayer
goos hat geschrieben::mrgreen:

wenn man sein wissen nur aus wikipedia zieht......
da sage ich nur gute nacht.....lol :mrgreen:
bei wiki schreiben haufensweise wichtigtuer, mit halbwissen !!

bei dem regen und schnee der in quebec dort runtergeht ist es nicht das klassische kontinentalklima...
wie z.b in manitoba, sasakatchewan oder alberta...

aber darüber wirst du jetzt streiten bis aufs messer...lol :mrgreen:
Das wird jetzt keine Kritik an Ihnen Herr Bayer aber ich hoff goos wusste, dass ich mir im Klaren bin wenn ein Land eine große Ozeanküste hat kann es nicht zu 100% Kontinentalklima aufweisen!

Die wiki-Qelle ist unserem Freund ja zu minder aber er könnte uns ja mal erklären wo er in diesem riesigen Teil von Kanada gewesen ist und welche Quellen er bevorzugt?

Bis dahin gibt es keine Rechtfertigung mehr!

Mit freundlichen Grüßen

Charlie

ps: messer? haltest du mich für einen wilden Barbar dann muss ich dich leider enttäuschen :lol:

goos
Beiträge: 388
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 21:15

Re: Direktsaat in Körnermaisstroh

Beitrag von goos » Dienstag 3. August 2010, 17:23

York-Th. Bayer hat geschrieben:Laut Quebec, Bundesstaat, hat der Staat 4 Klimazonen:
Québec has four types of climates :

* Humid continental, south of the 50th parallel (a hot summer, especially in July, a cold winter and abundant precipitation)
* Subarctic, between the 50th and 58th parallels (colder, longer winters, shorter, cooler summers, less precipitation)
* Arctic, in the far north (rigorous winter, brief annual thaw, continuous permafrost)
* Eastern maritime in the Îles-de-la-Madeleine
http://www.gouv.qc.ca/portail/quebec/pg ... s/?lang=en

Jeder mache sich ein Bild von der Größe der Fläche mit maritimen Einfluss:
http://de.wikipedia.org/wiki/Gasp%C3%A9 ... -Madeleine

York-Th. Bayer
quebec ist ja riesengroß gemessen an deutschen verhältnissen.....
da sich aber die landwirtschaft in quebec ,
nur rechts und links des st.lorenzstroms beschränkt, der das klima dort beeinflußt,
kann man im ldw. sinne, nicht von typischen kontinentalklima sprechen !
alles andere ist geschwafel, das nur für touristen von wichtigkeit ist....
Der horizont der meisten menschen ist ein kreis mit dem radius 0.,
und das nennen sie ihren standpunkt.
dummheit ist vererbbar, da helfen keine pillen......

ulikum
Beiträge: 393
Registriert: Montag 1. Februar 2010, 14:48

Re: Direktsaat in Körnermaisstroh

Beitrag von ulikum » Dienstag 3. August 2010, 19:29

@ Charlie Harper

Wer eine vergebliche Hoffnung verliert, gewinnt viel.
Wenn zwei Menschen jeder einen Apfel haben
und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen.
Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben
und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei neue Gedanken
"Platon"

Charlie Harper

Re: Direktsaat in Körnermaisstroh

Beitrag von Charlie Harper » Dienstag 3. August 2010, 21:02

goos hat geschrieben:
York-Th. Bayer hat geschrieben:Laut Quebec, Bundesstaat, hat der Staat 4 Klimazonen:
Québec has four types of climates :

* Humid continental, south of the 50th parallel (a hot summer, especially in July, a cold winter and abundant precipitation)
* Subarctic, between the 50th and 58th parallels (colder, longer winters, shorter, cooler summers, less precipitation)
* Arctic, in the far north (rigorous winter, brief annual thaw, continuous permafrost)
* Eastern maritime in the Îles-de-la-Madeleine
http://www.gouv.qc.ca/portail/quebec/pg ... s/?lang=en

Jeder mache sich ein Bild von der Größe der Fläche mit maritimen Einfluss:
http://de.wikipedia.org/wiki/Gasp%C3%A9 ... -Madeleine

York-Th. Bayer
quebec ist ja riesengroß gemessen an deutschen verhältnissen.....
da sich aber die landwirtschaft in quebec ,
nur rechts und links des st.lorenzstroms beschränkt, der das klima dort beeinflußt,
kann man im ldw. sinne, nicht von typischen kontinentalklima sprechen !
alles andere ist geschwafel, das nur für touristen von wichtigkeit ist....

Soll das jetzt immer so weiter gehen? :evil:

bevor du schon wieder glaubst du musst uns belehren?

hast du schon gesehen wo der Strom ist und wie groß das land ist?

also dort haben schon die eingeboren mais gebaut!

aber jetzt mal ohne Spaß wo in Kanada warst du und warum gibt es da keinen mais? ;)

Begründung :?:
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

goos
Beiträge: 388
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 21:15

Re: Direktsaat in Körnermaisstroh

Beitrag von goos » Dienstag 3. August 2010, 21:12

Charlie Harper hat geschrieben:
goos hat geschrieben:
York-Th. Bayer hat geschrieben:Laut Quebec, Bundesstaat, hat der Staat 4 Klimazonen:
Québec has four types of climates :

* Humid continental, south of the 50th parallel (a hot summer, especially in July, a cold winter and abundant precipitation)
* Subarctic, between the 50th and 58th parallels (colder, longer winters, shorter, cooler summers, less precipitation)
* Arctic, in the far north (rigorous winter, brief annual thaw, continuous permafrost)
* Eastern maritime in the Îles-de-la-Madeleine
http://www.gouv.qc.ca/portail/quebec/pg ... s/?lang=en

Jeder mache sich ein Bild von der Größe der Fläche mit maritimen Einfluss:
http://de.wikipedia.org/wiki/Gasp%C3%A9 ... -Madeleine

York-Th. Bayer
quebec ist ja riesengroß gemessen an deutschen verhältnissen.....
da sich aber die landwirtschaft in quebec ,
nur rechts und links des st.lorenzstroms beschränkt, der das klima dort beeinflußt,
kann man im ldw. sinne, nicht von typischen kontinentalklima sprechen !
alles andere ist geschwafel, das nur für touristen von wichtigkeit ist....

Soll das jetzt immer so weiter gehen? :evil:

bevor du schon wieder glaubst du musst uns belehren?

hast du schon gesehen wo der Strom ist und wie groß das land ist?

also dort haben schon die eingeboren mais gebaut!

aber jetzt mal ohne Spaß wo in Kanada warst du und warum gibt es da keinen mais? ;)

Begründung :?:

sag mal,
hast du was an der waffel....
dieses geschwafel ist ja nicht mehr zum aushalten.....
eines ist fakt...
die ureinwohner von quebec haben mit sicherheit keinen mais angebaut !!!!

aber heute wird in quebec 1000te von ha silo und körnermais angebaut !!!
Der horizont der meisten menschen ist ein kreis mit dem radius 0.,
und das nennen sie ihren standpunkt.
dummheit ist vererbbar, da helfen keine pillen......

Sevib
Beiträge: 100
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2008, 11:19
Wohnort: Dreiländerecke Oberschwaben/Bodensee/Allgäu

Re: Direktsaat in Körnermaisstroh

Beitrag von Sevib » Dienstag 3. August 2010, 21:31

In den meißten Gebieten in Quebec in denen landwirtschaft betrieben wird herscht ein ganz eigenartiges Klima, obwohl es feucht wie ein ozeanisches Klima ist, hat es dort trotzdem extreme Temperaturunterschiede zwischen Sommer und Winter, wie bei einem kontinentalen Klima.... aber flächenmäßig herscht natürlich das Polarklima vor, ich würde diese polar-Gebiete, wie goos auch, aus landwirtschaftlicher sicht hier im Forum vernachlässigen.... Bin aber mal gespannt wie unser ulikum und sein neuer Zweitbenutzername "Charlie Harper" ihre Crossslot mit 600kg Schaardruck in den Permafrostboden rammen :lol: :lol: :lol:

Und jetzt hört doch bitte mal mit der Erbsenzählerei auf, ich finde es zwar immer wieder amüsant, aber für mach anderen Forumsteilnehmer ist es einfach nur Zeitverschwendng sich diese Kindergarten durchlesen zu müssen.....

Sevib
Beiträge: 100
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2008, 11:19
Wohnort: Dreiländerecke Oberschwaben/Bodensee/Allgäu

Re: Direktsaat in Körnermaisstroh

Beitrag von Sevib » Dienstag 3. August 2010, 21:45

Kleiner Tip noch, schlagt mal euren guten alten Schulatlas auf und schaut bei der Karte über die landwirtschfliche Landnutzung in Nordamerika nach...

tomte
Beiträge: 192
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 11:58

Re: Direktsaat in Körnermaisstroh

Beitrag von tomte » Dienstag 3. August 2010, 21:57

Sevib hat geschrieben:In den meißten Gebieten in Quebec in denen landwirtschaft betrieben wird herscht ein ganz eigenartiges Klima, obwohl es feucht wie ein ozeanisches Klima ist, hat es dort trotzdem extreme Temperaturunterschiede zwischen Sommer und Winter, wie bei einem kontinentalen Klima.
Dem scheint so zu sein und deshalb hat goos wohl recht, dass im landwirtschftlichen Quebec kein Kontinentalklima vorherrscht. Richtig ist allerdings auch, dass die sesshafteren Stämme der Irokesen in den südlicheren Teilen Mais angebaut haben, allerdings hat es mindestens 2000 Jahre gedauert bis der Mais aus seinen Ursprungsregionen bis dahin "gewandert" ist...und was wirklich genaues weiß hier keiner von uns ...

Was das ganze hier mit Direktsaat in Körnermaisstroh zu tun hat ist mir allerdings schleierhaft. Ganz abgesehen davon sollte man erst mal sein eigenes Land (und damit ist nicht eine politische oder räumliche Eingrenzung gemeint) kennenlernen bevor man groß tönt, dass in anderen Ländern alles anders und wunderbar läuft und es deshalb hier auch so sein müsste. Besonders vor Vergleichen mit Australien sollte man sich hüten...

btw: wikipedia ist nach wie vor keine wissenschaftlich anerkannte Quelle (genauso wie so gut wie alle anderen Internetseiten)...oder wie ulikum sagen würde: "Sie zitieren eine Meinung nicht mehr und nicht weniger !!!"
56ha Wald, 140ha LN (27 Weide/Naturweide), 32 Milchkühe, 1900 Legehennen
lehmiger Sand - sandiger Lehm, 7°C, 450mm, Bio (Demeter)
Kleegras (2jährig), Dinkel, Kartoffel (9ha), Gemüse (9ha), Hafer/Gerste/Erbse/So-Weizen (+Untersaat)

Antworten