Mäuse ohne Ende

Antworten
Hansi
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 23. Mai 2014, 10:15

Mäuse ohne Ende

Beitrag von Hansi » Dienstag 3. März 2015, 22:05

Hallo
Wollte nur berichten, daß ich gestern im Rapsschlag von 23 ha einen ganzen Tag damit verbracht habe, Ratron mit der Legeflinte zu verteilen.
Ist nun allerdings schon die Dritte Durchfahrt,wobei ich versucht habe gleich die ersten Bauten zu beschicken.
Ein Viertel des Schlages ist nach Strohstriegeln direkt mit der Köckerling nach Weizen bestellt,und der Grössere Teil zusätzlich noch vorher mit dem Lockerer auf 25 cm unterfahren.
Die Mäuse sind trotzdem gleichmässig auf dem Schlag verteilt.
Ausserdem sind in der Gerste,die nach Weizen 3 mal bis auf ca. 8cm gegrubbert wurden,auch so viele Mäuse, wie ich noch nie gehabt habe.
Nur im Weizen nach Raps ( 5 cm. bearbeitet) gibt's kaum welche,und in der Terra Life Zwischenfrucht auch nicht.
Bekomme keinen Reim darauf.

Wünsch Euch "nicht" viele "Feld"-Mäuse
Gruss
Hansi
50 Jahre Viehloser Ackerbau in Schleswig-Holstein
mit den typischen Problemen dieser Anbau-Folge.

Georg Doppler
Beiträge: 125
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 21:07
Wohnort: Waizenkirchen - Oberösterreich
Kontaktdaten:

Re: Mäuse ohne Ende

Beitrag von Georg Doppler » Montag 23. März 2015, 23:42

Hallo Hansi!
Auch bei uns ist´s heuer nicht viel besser. Aber nach wie vor kommen wir durch. Wie auch schon hier beschrieben:
viewtopic.php?f=13&t=19
Alles Gute!
Georg
Bio-Marktfruchtanbau, Blonde d´Aquitaine hornlos Zucht, Freilandschweinehaltung in Oberösterreich:
Mulch- und Direktsaat auf mittelschwerem Lehm, 360m, 900mm, 7,8 Grad
http://www.biohofdoppler.at
Vibroflex, John Deere 750a, Dynadrive

Antworten