Attraktivität des Forums

Kohl
Beiträge: 193
Registriert: Montag 13. Oktober 2008, 12:08

Re: Attraktivität des Forums

Beitrag von Kohl » Montag 23. Januar 2012, 20:22

@ stefan81

Was den User Goos angeht, seine Beiträge waren inhaltlich gut, nichtsdestotrotz sollte man ein Mindestmass an Netiquetten wahren wenn man in einem Forum wie diesem auf dauer Gehör haben will! Seine Sperre war lange überfällig.

@ low-tiller

Volle Zustimmung

@ Kai Epperlein

Zitat: ....ein Forum stellt lediglich ein Angebot zur Diskussion jedoch kein Zwang dar.

Genau so ist es. :!:
100% Mulchsaat, konventinell, Scheibenschardrilltechnik
50% Wintergetreide, 50% Silomais,
100% Zwischenfrüchte nach Getreide

ulikum
Beiträge: 393
Registriert: Montag 1. Februar 2010, 14:48

Re: Attraktivität des Forums

Beitrag von ulikum » Montag 23. Januar 2012, 20:34

Kai Epperlein hat geschrieben:
Und wenn es so sein sollte, dass sich viele no-tiller lieber im kleinen Kreis als im Forum austauschen, dann müssen wir das wohl hinnehmen, denn ein Forum stellt lediglich ein Angebot zur Diskussion jedoch kein Zwang dar.
Man kann auch sagen des Menschen wille ist sein himmelreich, und es dabei bewenden lassen.

@ Jürgen,

was im aw gelaufen ist bezüglich der Direktsaat oder Festbodenwirtschaft habe ich nicht anders erwartet, von daher trifft es mich auch nicht.
was mich getroffen hat ist die Art und weise wie man versucht hat einen einzigen fertig zu machen in dem man Ihn als pseudo- darstellt der von tuten und blasen keine Ahnung hat.
Das die meisten die sich an dieser Treibjagd beteiligt haben noch nicht einmal besagten Berater NT kannten oder kennen setzt dem ganzen dann für mich die Krone auf.
Aber egal, aus Erfahrungen wird man klug und es war trotz allem eine lehrreiche Zeit.
Da einige Herren aus dem Forum auf Grund meiner Beiträge sich meinen Betrieb auch angeschaut haben war es glaube ich nicht vergeudete Zeit die ich dort verbracht habe.

Meiner Information nach baut sich gerade eine kleine Gruppe aufgrund der letztjährigen Frankreich fahrt ein System Schönberger auf.
Also die Angebote der GKB nutzen und man ist dabei. ;)
Deshalb auch der Ausspruch eines Direktsäers im aw er möchte auch in Zukunft auf gleicher Augenhöhe mit Ansgar diskutieren können.
Ich für mein Teil glaube man muss nicht alle Fehler selber machen.
Die Ackerfuchsschwanz Problematik die wir in Norddeutschland heute haben brauchen wir uns nicht auch durch falsche Sparsamkeit und mischen von verschiedenen Wirkstoffen bei gleichzeitiger Reduzierung der Wirkstoffmengen ohne die Folgen auch nur abschätzen zu können auf unsere Felder zu holen.
Eine angepasste Fruchtfolge und die richten Zwischenfrüchte werden uns langfristig weiter bringen wie jeder noch so technische Weg.
Auf unserem Betrieb arbeitete nach dem zweiten Weltkrieg ein aus Ostpreußen vertriebener Landarbeiter.
Der hat immer gesagt mit dem Dampfpflug in seiner Heimat begann die Entfremdung der Landwirtschaft von ihrem Kapital.
Wenn zwei Menschen jeder einen Apfel haben
und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen.
Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben
und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei neue Gedanken
"Platon"

York-Th. Bayer
Beiträge: 285
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 22:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Attraktivität des Forums

Beitrag von York-Th. Bayer » Sonntag 5. Februar 2012, 18:50

Ein Forum lebt von mehreren Dingen, u.a. von
- Anzahl der Mitglieder
- wie bringen sich die Mitglieder ein
- Ton im Forum
Wenn ich das Forum hier mit anderen Foren vergleiche dann sehe ich:
- für die Anzahl der Mitglieder ist die Anzahl der Beiträge nicht sehr hoch. Wobei wenn ich dann bei den anderen Foren nur die Anzahl der Fach-Beiträge zähle dann ist die Anzahl der Beiträge auf dem GKB Forum mehr als Vergleichbar

Also, an alle die bis jetzt nicht selber geschrieben haben, Anfangen ist die Devise.
York-Th.
Landwirtschaft mit Passion

Antworten