Attraktivität des Forums

Kohl
Beiträge: 193
Registriert: Montag 13. Oktober 2008, 12:08

Attraktivität des Forums

Beitrag von Kohl » Donnerstag 19. Januar 2012, 20:04

Hallo Kollegen,

hin und wieder stelle ich mir die Frage, weshalb hier so wenig disskutiert wird :?:

Ist das Thema "konservierende Bodenbearbeitung" wirklich nur für ein, zwei Betriebe in jedem Landkreis interessant?
In den letzten Jahren habe ich im näheren Umfeld jedenfalls die Beobachtung gemacht, dass mehr Betriebe vom 3 Schar- zum 4 oder 5 Scharpflug gewechselt haben als vom Pflug zu Pfluglos.

Fakt ist, ich erfreue mich auch in diesen Tagen noch am meinen Zwischenfrüchten, die wieder Erwarten gute Bestände entwickelt haben.
100% Mulchsaat, konventinell, Scheibenschardrilltechnik
50% Wintergetreide, 50% Silomais,
100% Zwischenfrüchte nach Getreide

ulikum
Beiträge: 393
Registriert: Montag 1. Februar 2010, 14:48

Re: Attraktivität des Forums

Beitrag von ulikum » Freitag 20. Januar 2012, 19:52

Kohl hat geschrieben:Hallo Kollegen,
hin und wieder stelle ich mir die Frage, weshalb hier so wenig disskutiert wird :?:
Ist das Thema "konservierende Bodenbearbeitung" wirklich nur für ein, zwei Betriebe in jedem Landkreis interessant?
In den letzten Jahren habe ich im näheren Umfeld jedenfalls die Beobachtung gemacht, dass mehr Betriebe vom 3 Schar- zum 4 oder 5 Scharpflug gewechselt haben als vom Pflug zu Pfluglos.
Fakt ist, ich erfreue mich auch in diesen Tagen noch am meinen Zwischenfrüchten, die wieder Erwarten gute Bestände entwickelt haben.
die Frage stelle ich mir auch schon lange, warum wird hier im Forum so wenig geschrieben?

Ich glaube mittlerweile das die Zeit noch nicht reif ist für das Thema konservierende Bodenbearbeitung und das man nach wie vor lieber über das diskutiert was man nicht ändern kann.
Wenn ich mir in anderen Foren anschaue zu was man da alles Stellung nimmt, und vor allen Dingen wie man zu gewissen Sachen Stellung bezieht, dann möchte ich sagen nur nichts ändern.
Alles was Veränderung bedeutet macht anscheinend den Landwirten Angst.
Ist aber auch egal, ändern kann ich es so oder so nicht, sondern ich muss daraus meine Lehren ziehen.
Das es mit den Zwischenfrüchten doch noch geklappt hat finde ich super, und auch ich erfreue mich zur Zeit an meiner Arbeit, auch wenn der Anlass zur Freude eigentlich kein Anlass ist. Aufgrund der starken Regenfälle hat es in der Zwischenzeit schon die ersten Erosionsrinnen gegeben, nur meine Flächen sind an den entsprechenden Stellen bis jetzt noch nicht davon betroffen.
Also ein Zeichen, das die fest Bodenwirtschaft der richtige Weg ist.
Wenn zwei Menschen jeder einen Apfel haben
und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen.
Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben
und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei neue Gedanken
"Platon"

Stefan81
Beiträge: 94
Registriert: Samstag 15. November 2008, 19:04
Wohnort: Altruppersdorf

Re: Attraktivität des Forums

Beitrag von Stefan81 » Sonntag 22. Januar 2012, 08:01

Hallo Leute
Ich würde auch sagen, daß das eine Erscheinung der höheren Produktpreise ist - jeder will wieder jedes kg was noch extra geht rausholen - egal mit welchen Aufwand, und hinter mir die Sinkflut.

Es ist aber auch gebietsweise unterschiedlich, bei uns in der Ortschaft haben schon die hälfte auf Pfluglos umgestellt und einer sammelt gerade erfahrungen mit Direktsaat.
Wissen ist der einzige Rohstoff der sich durch gebrauch vermehrt.
Schöne Grüße aus Niederösterreich
Stefan81

tomte
Beiträge: 192
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 11:58

Re: Attraktivität des Forums

Beitrag von tomte » Sonntag 22. Januar 2012, 12:18

Stefan81 hat geschrieben:Hallo Leute
Ich würde auch sagen, daß das eine Erscheinung der höheren Produktpreise ist - jeder will wieder jedes kg was noch extra geht rausholen - egal mit welchen Aufwand, und hinter mir die Sinkflut.

Es ist aber auch gebietsweise unterschiedlich, bei uns in der Ortschaft haben schon die hälfte auf Pfluglos umgestellt und einer sammelt gerade erfahrungen mit Direktsaat.
Klar, es wird immer mehr gepflügt wenn die Preise gut sind, aber ich glaube nicht dass das was mit der Inaktivität im Forum zu tun hat. Vielmehr die Art und Weise der Diskussionen und Moderation.
56ha Wald, 140ha LN (27 Weide/Naturweide), 32 Milchkühe, 1900 Legehennen
lehmiger Sand - sandiger Lehm, 7°C, 450mm, Bio (Demeter)
Kleegras (2jährig), Dinkel, Kartoffel (9ha), Gemüse (9ha), Hafer/Gerste/Erbse/So-Weizen (+Untersaat)

Kai Epperlein
Administrator
Beiträge: 73
Registriert: Samstag 11. Oktober 2008, 14:30
Wohnort: Neuenhagen (Brandenburg)
Kontaktdaten:

Re: Attraktivität des Forums

Beitrag von Kai Epperlein » Sonntag 22. Januar 2012, 15:57

Hallo tomte, wie könnte man sich denn eine Verbesserung der Art und Weise der Diskussion und Moderation Ihrer Meinung nach vorstellen.

Hinsichtlich der Diskussion ist meine Einflussnahme arg begrenzt, da ich mir die Themen, welche die Forumsteilnehmer interessiert, nicht ausdenken kann.

Einfluss auf die Moderation kann ich aber nehmen, wenn sich dadurch die Aktivität des Forum erhöht.

Kai Epperlein

Manuel Liebhart
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 12. Juli 2011, 14:00

Re: Attraktivität des Forums

Beitrag von Manuel Liebhart » Sonntag 22. Januar 2012, 18:59

Hallo!!!
Bin zwar noch nicht lange in diesem Forum aber ich find es recht gut!
Hier bekommt man wenigstens sachliche Antworten und Erfahrungen nicht wie in anderen Plattformen!!!
Is schon gut so
MfG manuel

Stefan81
Beiträge: 94
Registriert: Samstag 15. November 2008, 19:04
Wohnort: Altruppersdorf

Re: Attraktivität des Forums

Beitrag von Stefan81 » Sonntag 22. Januar 2012, 19:02

Ich habe ja dazu schon etwas geschrieben und es wurde nicht gut von den meisten aufgenommen, aber so Leute wie GOOS die nicht immer jedem nach dem Mund reden oder auch manchmal anecken erhöhen die Attraktivität eines Forums. Man liest nur in einen Forum wenn etwas neues drin steht und Leute wie Goos haben für sehr viele Themen und Gesprächsstoff gesorgt, auch wenn der Umgangston oft unter der Gürtellinie war.
Viele haben sich leider vom Ton auch persönlich angegriffen gefühlt, aber wenn ich jemand nicht persönlich kenne - kann er mich auch nicht persönlich angreifen und hinter jeden dummen Antwort steckt auch ein Funke Wahrheit.
Wissen ist der einzige Rohstoff der sich durch gebrauch vermehrt.
Schöne Grüße aus Niederösterreich
Stefan81

ulikum
Beiträge: 393
Registriert: Montag 1. Februar 2010, 14:48

Re: Attraktivität des Forums

Beitrag von ulikum » Montag 23. Januar 2012, 14:08

Stefan81 hat geschrieben:Ich habe ja dazu schon etwas geschrieben und es wurde nicht gut von den meisten aufgenommen, aber so Leute wie GOOS die nicht immer jedem nach dem Mund reden oder auch manchmal anecken erhöhen die Attraktivität eines Forums. Man liest nur in einen Forum wenn etwas neues drin steht und Leute wie Goos haben für sehr viele Themen und Gesprächsstoff gesorgt,
diese Aussage kann ich voll und ganz bestätigen,
und das war auch nie das Problem welches ich mit Goos hatte,
aber
Stefan81 hat geschrieben:auch wenn der Umgangston oft unter der Gürtellinie war.
Viele haben sich leider vom Ton auch persönlich angegriffen gefühlt, aber wenn ich jemand nicht persönlich kenne - kann er mich auch nicht persönlich angreifen und hinter jeden dummen Antwort steckt auch ein Funke Wahrheit.
dazu möchte ich dir folgendes sagen,
es spielt überhaupt keine Rolle ob ich jemanden kenne oder nicht, wenn jemand mich in der Öffentlichkeit angreift so wie es Goos gemacht hat wird mein Name in Mitleidenschaft gezogen.
Das mag für dich keine Rolle gespielt haben in Bezug auf mich, da du mich ja auch nicht kennst, aber andere denen ich bekannt war und die auch in diesem Forum gelesen haben, für die war eben diese Art und Weise nicht akzeptable, bzw. dadurch wurde mein Ruf in meinem Bekanntenkreis schon in Frage gestellt.

und dumme Antworten habe ich von Goos bis auf einige wenige die dann aber auch provoziert waren keine gefunden.

In Bezug auf das Wort Wahrheit möchte ich sagen,
-> ich glaube es gibt nicht die "Wahrheit"
sondern immer nur "meine Wahrheit",
und die ist abhängig von meinem Bildungs-, Erfahrungs-, Wissenstand, von meiner Wahrnehmung, Vergangenheit, usw.

damit möchte ich zu Ausdruck bringen das meine Äußerungen eigentlich objektiv betrachtet immer nur subjektiv sein können... :?:
Wenn zwei Menschen jeder einen Apfel haben
und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen.
Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben
und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei neue Gedanken
"Platon"

low-tiller
Beiträge: 164
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 05:39
Wohnort: niedersachsen südliche lüneburger heide

Re: Attraktivität des Forums

Beitrag von low-tiller » Montag 23. Januar 2012, 16:33

hallo ,
ich glaube es liegt eher an der unbekanntheit dieser seite als an der atraktivität , geschweige denn an der moderation dieses forums !
pfluglos mit intensiver bodenbearbeitung ist bei uns inzwischen gesellschaftsfähig geworden, aber unterscheidet sich ökonomisch und ökologisch nur wenig vom pflügen .
hier werden legentlich ackergeräte gegen einander ausgetauscht und ackerbaulich bleibt alles beim alten , ackerbau mit 25cm pflugfurche oder 2 bis 3 maligen grubbern bis auf 20cm arbeitstiefe kann jeder depp , der einen ausreichend stark motorisierten bulldock sein eigen nennt .
also kein wunder , dass sich der informationsaustausch zum größten teil auf den technischen bereich erstreckt .
sorry aber ich habe keinen bock zu diskutieren welche farbe der neue grubber oder die neue kse haben soll .
leider mußte ich in jüngster vergangenheit erfahren , das landwirte die einen aderen weg eingesschlagen haben , sei es mit festbodenbewirtschaftung oder direktsaat und ihre erfahrungen dieser verfahren in foren zwecks erfahrungsaustausch und diskusiongrundlage veröffentlicht haben als weltfremde spinner und "handlanger dubioser berater" tituliert wurden.
oft habe ich auch das gefühl , das sich viele no-tiller lieber in einem kleinen erlauchtenkreis als sich hier im forum auszutauschen .
nord-östliches niedersachsen , leichter heidesand grundwasserfern und flußmarsch grundwassernah , bis auf neu übernommene flächen 100 % notill , scheibendrille mit unterfußdüngung und 25cm reihenabstand , low-tech und low-input .

Kai Epperlein
Administrator
Beiträge: 73
Registriert: Samstag 11. Oktober 2008, 14:30
Wohnort: Neuenhagen (Brandenburg)
Kontaktdaten:

Re: Attraktivität des Forums

Beitrag von Kai Epperlein » Montag 23. Januar 2012, 19:21

low-tiller hat geschrieben:hallo ,
...leider mußte ich in jüngster vergangenheit erfahren , das landwirte die einen aderen weg eingesschlagen haben , sei es mit festbodenbewirtschaftung oder direktsaat und ihre erfahrungen dieser verfahren in foren zwecks erfahrungsaustausch und diskusiongrundlage veröffentlicht haben als weltfremde spinner und "handlanger dubioser berater" tituliert wurden.
oft habe ich auch das gefühl , das sich viele no-tiller lieber in einem kleinen erlauchtenkreis als sich hier im forum auszutauschen .
Da denke ich aber, dass wir das Problem der persönlichen Anfeindungen und der Betitelung von Direktsäern als "Spinner" in unserem Forum gelöst haben. Daran kann es also nicht liegen.

Und wenn es so sein sollte, dass sich viele no-tiller lieber im kleinen Kreis als im Forum austauschen, dann müssen wir das wohl hinnehmen, denn ein Forum stellt lediglich ein Angebot zur Diskussion jedoch kein Zwang dar.

Antworten