Ende des Forums

Antworten
Bayer40
Beiträge: 78
Registriert: Freitag 31. Oktober 2008, 10:42

Ende des Forums

Beitrag von Bayer40 » Mittwoch 19. Januar 2011, 09:56

Hallo zusammen,
vorab bin kein Mitglied der Gkb, und kann deshalb auch nicht in den geschlossenen
Bereich.
Da im "offiziellen Forum" nicht mehr viel disskutiert wird nehme ich an das sich dies
in den geschlossenen Bereich verlagert hat.
Schade aber wenn das so gewünscht wird, das keine "Anderen" mitreden werde ich mich wohl abmelden!
aber viell. ändert sich ja das denken........
:cry:
Grüße aus Bayern

David Galle
Beiträge: 69
Registriert: Sonntag 21. Februar 2010, 18:05

Re: Ende des Forums

Beitrag von David Galle » Mittwoch 19. Januar 2011, 12:07

Hallo Bayer 40,

hindert dich etwas Mitglied in der GKB zu werden :?: :?:
Auch GKB-Mitglieder aus Bayern sind willkommen. :shock: :lol: :lol:
Also GKB-Mitglied werden. ;)
Gruß aus RLP
David

wer immer nur in andere fußspuren tritt, wird nie eine eigene hinterlassen.

Kohl
Beiträge: 193
Registriert: Montag 13. Oktober 2008, 12:08

Re: Ende des Forums

Beitrag von Kohl » Mittwoch 19. Januar 2011, 12:37

Hallo Bayer,
ich seh das genau wie Du :!: Hatte auch schon daran gedacht ein ähnliches Thema zu starten.
Ich finde den Ausschluß auch schade, allerdings glaube ich kaum , dass im Mitgliederbereich intensiv diskutiert wird.

Aber wenn man unsere Meinung nicht haben will, geht die Welt mit Sicherheit nicht unter......
100% Mulchsaat, konventinell, Scheibenschardrilltechnik
50% Wintergetreide, 50% Silomais,
100% Zwischenfrüchte nach Getreide

ulikum
Beiträge: 393
Registriert: Montag 1. Februar 2010, 14:48

Re: Ende des Forums

Beitrag von ulikum » Mittwoch 19. Januar 2011, 14:09

Bayer40 hat geschrieben:Hallo zusammen,
vorab bin kein Mitglied der Gkb, und kann deshalb auch nicht in den geschlossenen
Bereich.
Da im "offiziellen Forum" nicht mehr viel disskutiert wird nehme ich an das sich dies
in den geschlossenen Bereich verlagert hat.
Schade aber wenn das so gewünscht wird, das keine "Anderen" mitreden werde ich mich wohl abmelden!
aber viell. ändert sich ja das denken........
:cry:
Grüße aus Bayern
Es geht nicht darum jemanden auszuschließen.
Der geschlossene Bereich ist für Mitglieder der GKB gedacht, und das ist eine ganz normale Sache.
Da die GKB doch einen größeren Einzugsbereich hat kann man sich halt nicht mal schnell abends in der Kneipe treffen um etwas Vereins internes zu besprechen.
Auch beruht das ganze auf einem leidigen Thema.
viewtopic.php?f=26&t=209

Wenn im offenen Bereich nichts mehr diskutiert wird, dann bitte nicht andere dafür verantwortlich machen.
Jeder hat die Möglichkeit sich im offenen Bereich zu artikulieren.
Und warum müssen immer andere antworten?
Der Beitrag von Christian Kussel ist auch noch offen, und ich denke das ein Bayer40, oder ein Kohl durchaus auch was dazu sagen könnte.
Wenn zwei Menschen jeder einen Apfel haben
und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen.
Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben
und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei neue Gedanken
"Platon"

Kai Epperlein
Administrator
Beiträge: 73
Registriert: Samstag 11. Oktober 2008, 14:30
Wohnort: Neuenhagen (Brandenburg)
Kontaktdaten:

Re: Ende des Forums

Beitrag von Kai Epperlein » Mittwoch 19. Januar 2011, 16:23

Ich möchte zu den Beiträgen von Bayer40 und Kohl anmerken, dass der geschlossene Mitgliederbereich der GKB sicherlich nicht gedacht ist, eine Paralelldiskussion zu entwickeln, was bei über 2 Jahren Forum schlichtweg nicht möglich sein wird. Insofern wäre es schade, Sie als Forumsteilnehmer zu verlieren. Schaut man sich den Verlauf der letzten 2 Jahre an, so gab es auch immer Zeiten in denen mal mehr und mal weniger diskutiert wurde. Den geschlossenen GKB-Bereich hierfür verantwortlich zu machen, wäre schlichtweg falsch.

Der GKB-Bereich soll vielmehr dazu dienen, vereinsinterne Angelegenheiten zu besprechen oder aber Mitgliederinformationen zu verbreiten, so wie es in jeder anderen Vereinigung auch üblich ist. Da man sich innerhalb des Vereins durchaus kennt, wird es natürlich auch dazu führen, dass Forumsteilnehmer Beiträge dort einstellen werden, ohne befürchten zu müssen, von anonymen Schreibern sofort angegriffen zu werden. Eine traurige, aber vorhersehbare Folge der Klarnamen-Diskussion.

Wenn man sich diesbezüglich in anderen Foren umschaut und dort liest, auf welche Art miteinander umgegangen wird, ist das nur allzu verständlich. Dabei möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass unser Schreiber "goos" im Forum "Agrowissen" im August 2008 gesperrt wurde. Insofern war die Geduld in unserem Forum doch sehr lang.

Kai Epperlein

Noch eine kleine Ergänzung: Bei derzeit 303 Themen stehen im geschlossenen GKB-Bereich lediglich 8 Themen.

ANDERSgesehn
Beiträge: 69
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 18:35

Re: Ende des Forums

Beitrag von ANDERSgesehn » Mittwoch 19. Januar 2011, 18:56

@bayer40 und kohl

früher hätte ich es mit diesen wörter gesagt:

des sind alles nur schwitzer!

leider. leider erkennen hier einige noch gar nicht,
dass sie in eine sackgasse laufen vor lauter angst.

isolation heißt lahm werden. das sehe ich auch
in mir bekannten forum, wo sich ein kluger kopf
mit ein paar freunden sich selbstbeweihräuchern in
ihren eigenen forum, weil sie keine anderen zulassen.

leider haben sie hier angst vor "nur" einen, der
sie immer wieder gerne mit einer art wahrheit
konfrontiert hat, anstatt das sie selber über
ihren eigenen schatten springen würden.

lg
ANDERSgesehn.

ps: wenn hier die capo´s bemerken würden, dass
goos nur nach mehr wissen geschrieen hat und
somit auf ihrer seite stand, dann ...
schweinezucht & schweinemastbetrieb mit
pseudovergleyte parabraunerde, 60-68 bodenpunkte
290-410m seehöhe ~900mm jahresniederschlag 9° temp.
im letzten jahrtausend weltmeister in stoppelpflügen.
es ist verdammt hart bauer zu sein.

Kai Epperlein
Administrator
Beiträge: 73
Registriert: Samstag 11. Oktober 2008, 14:30
Wohnort: Neuenhagen (Brandenburg)
Kontaktdaten:

Re: Ende des Forums

Beitrag von Kai Epperlein » Mittwoch 19. Januar 2011, 19:57

...was dann,

dann hätte ich vielleicht als Admin weniger Zeit damit verbringen müssen, die stets beleidigenden Auseinandersetzungen zu zügeln.
Darüber wäre ich recht froh gewesen.

Kai Epperlein

Sevib
Beiträge: 100
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2008, 11:19
Wohnort: Dreiländerecke Oberschwaben/Bodensee/Allgäu

Re: Ende des Forums

Beitrag von Sevib » Mittwoch 19. Januar 2011, 21:41

Kai Epperlein hat geschrieben:...die stets beleidigenden Auseinandersetzungen zu zügeln.....
Meißt war es lediglich die Wahrheit.... wer so "verstrahlt" ist darauf einzugehen ist selbst schuld......

Dazu stehe ich mit meinem Namen
Ansonsten stimme ich Bayer, Kohl und Andersgesehen voll zu!

Kai Epperlein
Administrator
Beiträge: 73
Registriert: Samstag 11. Oktober 2008, 14:30
Wohnort: Neuenhagen (Brandenburg)
Kontaktdaten:

Re: Ende des Forums

Beitrag von Kai Epperlein » Mittwoch 19. Januar 2011, 22:33

In Ordnung, wenn es lediglich die Wahrheit war, dann hätte man diese auch in einer verträglichen Art und Weise kundtun können. Und dazu gab es mehr als einmal die Möglichkeit.
Im Forum wurde noch nie ein Teilnehmer wegen seiner Meinung angemahnt, denn dann dürfte wahrscheinlich wirklich das "Ende des Forums" gekommen sein.

Kai Epperlein

Antworten